Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Helmstedter Sportverein 1913 e. V.

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
(Weitergeleitet von Helmstedter SV)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Helmstedter SV
Helmstedter Sportverein 1913 e. V.
Helmstedter Sportverein 1913 e. V.
Gegründet 13. Dezember 1945
Vereinsfarben Schwarz-Weiß
Mitglieder 1.871 (Stand 31. Dezember 2015)
Abteilungen 23
Vorsitzende/r Thomas Mosenheuer
Spielstätte Stadion am Bötschenberg
Anschrift Am Bötschenberg 2
38350 Helmstedt
Tel. 05351 9019
Fax: 05351 41336
Website www.helmstedter-sportverein.de

Der Helmstedter Sportverein 1913 e. V. (kurz Helmstedter SV) ist mit etwa 1.871 Mitgliedern der größte Sportverein im Landkreis Helmstedt. Im Verein, der seinen Sitz in Helmstedt hat, sind 20 Abteilungen organisiert.

Der Helmstedter SV verfügt über eine vereinseigene Sportanlage im Lappwald mit einem Fußballstadion, zwei Fußballplätzen, einem Bolzplatz, vier Tennisplätzen, einem Beach-Volleyball-Feld, einem Beach-Soccer-Feld, einem Basketball-Hartplatz und einem Fitness-Center. Eine Vereingaststätte mit einem Saal, einer Terrasse und Clubräumen, eine Geschäftsstelle, eine Sauna, Umkleidegebäude und eine Grillhütte mit Kinderspielplatz decken den Freizeit- und Geselligkeitsbereich der Mitglieder ab.

Einmal im Jahr finden auf dem Vereinsgelände die Schwarz-Weißen Nächte statt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Helmstedter Sportverein 1913 e. V. wurde am 13. Dezember 1945 gegründet und ging hervor aus dem Verein für Leibesübungen von 1913 e. V., dessen Gründung am 24. August 1921 durch die Verschmelzung zwischen dem am 16. Juni 1913 gegründeten Fußballclub Hohenzollern und der am 2. März 1919 gegründeten Sport und Spielabteilung des Turnclubs Helmstedt vollzogen wurde.

Vereinsvorsitzende[Bearbeiten]

Amtszeit Name
16.06.1913–09.06.1916 Wilhelm Mosenheuer
10.06.1916–04.06.1919 Alfred Alsleben
05.06.1919–13.10.1921 Karl Grunert
14.10.1921–28.08.1925 Paul Bunk
29.08.1925–16.06.1927 Willi Klingemann
17.06.1927–27.05.1933 Walter Ziems
28.05.1933–12.10.1933 Erich Fricke
13.10.1933–26.02.1934 Fritz Gieseke
27.02.1934–10.05.1935 Hans Sacha
11.05.1935–19.02.1937 Walter Ziems
20.02.1937–07.01.1938 Robert Mosenheuer
08.01.1938–10.02.1939 Willi Klingemann
11.02.1939–09.05.1945 Kurt Dreger
10.05.1945–12.12.1945 Willi Klingemann
13.12.1945–11.01.1947 Franz Baumgart
12.01.1947–08.01.1949 Fritz Homann
09.01.1949–21.01.1950 Werner Giesecke
22.01.1950–25.07.1953 Otto Wiese
26.07.1953–31.01.1959 Ernst Deike
01.02.1959–31.01.1960 Otto Lamontain
01.02.1960–05.03.1982 Kurt Dreger
06.03.1982–08.03.1985 Uwe Borstelmann
09.03.1985–04.03.1988 Karl-Heinz Budich († 16. Mai 2014)
05.03.1988–20.03.2015 Manfred Reichert
20.03.2015–heute Thomas Mosenheuer

Ehrenmitglieder[Bearbeiten]

Eintrittsjahr Name
1925 Paul Bunk (†)
1932 Günter Holste
1933 Paul Günther (†)
1934 Hans-Joachim Schöndube († 5. Mai 2016)
1945 Walter Fricke
1946 Ursula Fricke
Benno Hinz
Joachim Schlosser
Wolfgang Wirth
1947 Annerose Schmidt
1948 Waltraud Pilarski († 25. Mai 2015)
Fritz Sack († 2. Mai 2014)
Renate Schönrock
Hartwig Voges
1949 Heinz Jendrzok
Kurt Lüpke († 28. Mai 2014)
1950 Dieter Pannasch
Günter Simon
Helmut Wittneben
1951 Dieter Hoffmann
Hans Reinhardt
1952 Hans-Jürgen Bensch
Carsten Betzner
Benno Kühn
Günter Kuhnert
Günther Petermann
1954 Sigrid Koch
1963 Walter Voges (†)
Ernst Weddig

Mitgliederentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Mitglieder
1916 000000000000058.000000000058 Gleich.png
1948 000000000001250.00000000001.250 Mehr.png
2004 000000000002198.00000000002.198 Mehr.png
2005 000000000002211.00000000002.211 Mehr.png
2006 000000000002185.00000000002.185 Weniger.png
2007 000000000002246.00000000002.246 Mehr.png
2008 000000000002188.00000000002.188 Weniger.png
2009 000000000002144.00000000002.144 Weniger.png
2010 000000000002241.00000000002.241 Mehr.png
2011 000000000002294.00000000002.294 Mehr.png
2012 000000000002120.00000000002.120 Weniger.png
2013 000000000002058.00000000002.058 Weniger.png
2014 000000000001947.00000000001.947 Weniger.png
2015 000000000001871.00000000001.871 Weniger.png
2015 000000000001896.00000000001.896 Mehr.png

Angebote[Bearbeiten]

Badminton[Bearbeiten]

Die Abteilung im November 2015 gegründet. Der Trainingsbetrieb wurde am 27. November aufgenommen.

Basketball[Bearbeiten]

Saisonverläufe der 1. Herrenmannschaft
Saison Liga Platz Körbe Diff. Punkte
2015/16
2014/15[1] Bezirksliga 10. 1006:1466 −460 06
2013/14[2] Oberliga 10. 1135:1537 −402 06
2012/13[3] Bezirksoberliga 1. 1154:1060  +94 22
2011/12[4] Bezirksoberliga 8. 1021:1287 −266 06
2010/11[5] Bezirksliga 3. 1639:1315 +324 38
2009/10[6] Bezirksliga 9. 1314:1616 −302 29
2008/09[7] Bezirksklasse 1. 1444:1063 +381 32
2007/08[8] Bezirksliga 3. 1529:1398 +131 30
2006/07[9] Bezirksliga 6. 1690:1615  +75 24
2005/06[10] Bezirksliga 6. 1539:1486  +53 16
2004/05[11] Bezirksliga 4. 1453:1356  +97 24
2003/04[12] Bezirksliga 2. 1556:1392 +164 32
Grün unterlegt: Gewinn der Meisterschaft

Die Basketball-Abteilung des Helmstedter SV wurde 1979 von Bogdan Puljevic, dem damaligen Sportlehrer des Gymnasiums Julianum, aus einer Basketball-AG heraus gegründet. Erster Abteilungsleiter war bis 1982 Dirk Pullwitt. Nach ihm übernahm Reinhard Brederlow die Aufgaben des Abteilungsleiters und baute die Abteilung in kurzer Zeit zu einer der großen Abteilungen im Helmstedter SV aus. Nicht zuletzt durch die Kooperation mit den im Landkreis Helmstedt stationierten Soldaten der US-Army konnten von 1980 bis 1986 fünf Aufstiege mit der 1. Herrenmannschaft errungen werden.

Nach einer ersten kurzen Phase der Stagnation zum Ende der 1980er Jahre konnte die Abteilung Anfang der 1990er Jahre unter Leitung von Kai Schulz zu neuen Ufern aufbrechen. Den bisher größten sportlichen Erfolg in der Abteilung feierte die „Erste“ 1992 mit dem Aufstieg in die Landesliga (später Oberliga). Steigende Mitgliederzahlen und Erfolge der Jugendmannschaften waren zu verzeichnen.

In der Mitte der 1990er Jahre geriet die Abteilung aus vielfältigen Gründen (geringes ehrenamtliches Engagement, Abzug der Amerikaner, Mitgliederschwund durch allgemeines Nachlassen des Basketball-Booms, Fortgehen vieler potentieller Herrenspieler aus Studiengründen usw.) in eine Krise. Es konnten nur drei Mannschaften, ohne ein Herrenteam, zum Spielbetrieb gemeldet werden. Die in den Jahren 1994/95 ins Leben gerufene Nachwuchsinitiative zahlte sich Ende der 1990er Jahre aus. Mit einer Mischung aus hoffnungsvollen jungen Talenten und erfahrenen älteren Spielern konnte wieder eine schlagfertige Herrenmannschaft gebildet werden, die nach dem freiwilligen Rückzug aus der Bezirksoberliga in der Kreisliga neu beginnen mußte. 1999 gelang jedoch schon wieder der erste Aufstieg in Bezirksklasse.

Neben der sportlichen Konsolidierung gab es zum Jahrhundertwechsel auch im Vorstand der Abteilung einige Bewegungen. Abteilungsleiter wurde Christoph Jahn. Als besonders erfolgreich erwies sich die Bildung einer weiblichen Mini-Mannschaft, die heute, nach langen Jahren der Abstinenz, als Damen-Mannschaft in der Bezirksliga an den Start geht. 2003 konnte sich die Herrenmannschaft nach abermaligem Aufstieg zurück in der Bezirksliga melden, in der sie bis heute mit achtbaren Erfolgen und mehrmaligen Vize-Meister-Platzierungen aktiv ist.

Am 3. März 2013 sicherte sich die 1. Herrenmannschaft bereits am vorletzten Spieltag mit einem 56:59-Auswärtssieg gegen den ASC 46 Göttingen die Meisterschaft in der Bezirksoberliga und damit den Aufstieg in die Oberliga. Von dort musste der Helmstedter SV als Tabellenletzter jedoch direkt wieder absteigen. Nach dieser Saison löste sich die Mannschaft nahezu komplett auf, es verblieben lediglich vier Spieler im Kader. Als neuer Trainer wurde Daniel Rhinn verpflichtet. Verstärkung erfolgt durch die komplette U18-Abteilung des Vereins.

Cheerleading[Bearbeiten]

Ab dem 9. August 2016 erweitert der Verein sein Angebot um diese Sparte und wird mit der Gruppe namens „Spirits“ den Trainingsbetrieb unter Leitung von Kim Biskat aufnehmen.

Darts[Bearbeiten]

Anfang September veranstaltete der Verein seine erste Darts-Veranstaltung in der Bötschenberg-Schänke.

Fitness-Sport[Bearbeiten]

Der Fitnessbereich bietet Fitness auf 400 m². Durch ein Schlüsselsystem ist das Training 24 Stunden am Tag möglich. Außerdem wird eine kostenlose Betreuung durch qualifizierte Übungsleiter angeboten. Die Fitnessabteilung verzeichnet etwa 750 Mitglieder (Stand 2011). Aufgebaut und geprägt hat die Abteilung von Martin Beber.

Fußball[Bearbeiten]

Die Fußballabteilung ist die am breitesten organisierte Abteilung des Vereins. Hier spielen Jugend- und Erwachsenen-Mannschaften. Die 1. Herren-Mannschaft spielt aktuell in der Bezirksliga, die 1. Damen-Mannschaft in der Kreisliga.

1. Damen[Bearbeiten]

Saisonverläufe der 1. Damenmannschaft
Saison Liga Platz Tore Diff. Punkte
2017/18 Kreisliga
2016/17 Kreisliga 04. 16:26 −10 19
2015/16 Kreisliga 09. 23:33 –10 18
2014/15 Kreisliga 06. 23:52 −29 13
2013/14 Kreisliga 04. 36:33  +3 26
2012/13 Kreisliga 03. 32:24  +8 21
2011/12 Kreisliga 04. 34:18 +16 25
2010/11 Kreisliga 02. 32:25  +7 27
2009/10 Kreisliga 05. 63:13 +50 33
2008/09 Kreisliga 02. 20:80 +12 15
2007/08 Kreisliga 03. 33:20 +13 25
2006/07 Kreisliga 05. 22:23  −1 22
2005/06 Kreisliga 02. 48:12 +36 34
2004/05 Kreisliga 04. 20:15  +5 21
2003/04 Kreisliga 02. 21:10 +11 25
2002/03 Kreisliga 05. 46:23 +23 28
2001/02 Kreisliga 05. 11:26 −15 11
Grün unterlegt: Gewinn der Meisterschaft

Die 1. Damen Mannschaft besteht seit 1998. Am 23. Juni 2013 gewann die Mannschaft den Kreispokal.

Kader der Saison 2012/13[Bearbeiten]
Nr. Name Geburtsdatum Position
01 Simone Karney 18.06.1983 Tor
02 Mareike Genth 28.05.1987 Abwehr
03 Anne Schröter 06.12.1983 Abwehr
04 Kerstin Gericke 11.11.1970 Mittelfeld
05 Maren Matschulla 10.01.1993 Mittelfeld
06 Sarah Hannemann 30.03.1989 Mittelfeld
07 Veronica Schnitzler 28.03.1984 Mittelfeld
08 Ann-Kathrin Meyer 21.09.1986 Angriff
09 Theresa Breitner 31.03.1996 Abwehr/Mittelfeld
10 Melanie Knoblau 12.10.1980 Abwehr
11 Gesa Alder Mittelfeld
12 Stephanie Nürnberger 16.09.1987 Mittelfeld
13 Melanie Watteroth 19.12.1987 Angriff
14 Josemara Angriff
15 Christina Becker 15.10.1989 Tor/Angriff
16 Riccarda Pippus 22.06.1990 Angriff
17 Anne Paetzold 19.07.1991 Mittelfeld
23 Janett Pylarczik 10.08.1981 Angriff
Peter Knigge 08.05.1953 Trainer
Marc Kaune 07.06.1978 Torwart-Trainer
Klaus Haupt 24.05.1951 Betreuer
Jens Diffring Betreuer

1. Herren[Bearbeiten]

Saisonverläufe der 1. Herrenmannschaft
Saison Liga Platz Tore Diff. Punkte
2016/17[13] 1. Kreisklasse
2015/16[14] 1. Kreisklasse 04. 100:45 +55 54
2014/15[15] Kreisliga 14. 45:90 –45 20
2013/14[16] Bezirksliga 10. 57:66  −9 38
2012/13[17] Bezirksliga 05. 60:59 +1 43
2011/12[18] Bezirksliga 03. 078:040 +38 62
2010/11[19] Landesliga 19. 042:119 –77 20
2009/10[20] Bezirksliga 01. 080:045 +35 57
2008/09[21] Bezirksliga 03. 107:033 +74 72
2007/08[22] Bezirksliga 02. 073:037 +36 65
2006/07[23] Bezirksliga 05. 075:055 +20 50
2005/06[24] Bezirksklasse 01. 083:042 +41 58
2004/05[25] Bezirksklasse 10. 071:057 +14 37
2003/04[26] Bezirksklasse 05. 080:063 +17 51
2002/03[27] Bezirksklasse 06. 061:050 +11 45
2001/02[28] Kreisklasse 01. 076:027 +49 69
1972/73[29] Verbandsliga 16. 049:048 +01 24
1971/72[30] Verbandsliga 10. 031:039 08 27
1970/71[31] Verbandsliga 11. 033:038 05 27
1969/70[32] Verbandsliga 10. 045:052 07 28
1968/69[33] Verbandsliga 06. 050:057 07 33
1967/68[34] Verbandsliga 02. 063:033 +30 43
1966/67[35] Verbandsliga 06. 047:044 +03 32
1965/66[36] Verbandsliga 12. 041:052 –11 28
1964/65[37] Verbandsliga 07. 047:048 01 30
1963/64[38] Amateurliga 08. 049:045 +04 33
1962/63[39] Amateurliga 08. 051:046 +05 31
1961/62[40] Amateurliga 06. 055:049 +06 34
1960/61[41] Amateurliga 02. 066:044 +22 39
1959/60[42] Amateurliga 05. 061:054 +07 37
1958/59[43] Amateurliga 02. 059:050 +09 36
1957/58[44] Amateurliga 13. 055:056 01 24
1953/54[45] Amateurliga 14. 034:054 –20 22
1952/53[46] Amateurliga 03. 058:034 +24 36
1951/52[47] Amateuroberliga 17. 052:067 –15 30
1950/51[48] Amateuroberliga 09. 046:049 03 33
1949/50[49] Amateuroberliga 09. 066:061 +05 35
1948/49[50] Landesliga 07. 043:042 +01 24

Die Fußballer der 1. Herrenmannschaft gewannen am 6. Juni 2010 mit einem 5:1-Sieg gegen Neudorf-Platendorf die Meisterschaft der Bezirksliga Braunschweig Staffel 1 und spielten in der Saison 2010/2011 in der Landesliga Braunschweig. Die Helmstedter belegten jedoch am Ende der Saison mit 42:119 Toren und 20 Punkten den letzten Platz der Tabelle und stiegen wieder in die Bezirksliga ab.

Benefizspiel zwischen dem Helmstedter SV und dem VfL Wolfsburg im Maschstadion (2012).

Am 17. Juli 2012 trat die Mannschaft in einem Benefizspiel gegen den Bundesligisten VfL Wolfsburg an. Dabei kassierte der Helmstedter SV zwar 16 Tore, doch als Gewinner konnten sich neben der elfjährigen Jasmin alle fühlen, die in einem Voting-Marathon dafür gesorgt hatten, dass dieses Spiel überhaupt stattfinden konnte. Mit einem Video hatte sich das Team um Trainer José Salguero bei der Aktion „Mein Rudel gegen Dein Rudel“ beworben und dank einer großen Voting-Gemeinschaft ein Spiel gegen die „Wölfe“ gewonnen. Ziel der „Schwarzen Ritter“ war es, den Erlös dieser Veranstaltung der Familie der schwerkranken Jasmin, der elfjährigen Tochter des Platzwarts des Helmstedter SV, als finanzielle Unterstützung zu spenden. Vom Gelingen dieses Vorhabens konnten sich die rund 3.300 Zuschauer im Maschstadion bei strahlendem Sonnenschein überzeugen. Nach dem Spiel konnte schließlich ein Scheck in Höhe von 20.000 € an Jasmins Vater Peter Werhahn übergeben. Das Endspiel um den Fußball-Super-Cup 2012 des NFV-Kreis Helmstedt am 27. Juli 2012 in Schöningen gewann der Helmstedter SV gegen den FC Vatan Königslutter mit 6:0 (3:0).

Am Ende der Saison 2013/2014 löste sich die Mannschaft nahezu komplett auf. Trainer José Salguero wechselte nach zehn Jahren zum SV Reislingen-Neuhaus Co-Trainer Nils Osterroth zum TSV Germania Helmstedt. Die neue und im Aufbau befindliche Mannschaft wurde vom Verein für die Saison 2014/2015 für die Kreisliga gemeldet. Die von Dirk Vogel trainierte Mannschaft konnte die Klasse nicht halten und stieg am Ende der Saison 2014/15 in die Kreisklasse ab. Für die Saison 2015/16 präsentierte der Verein Nils Schräder als neuen Co-Trainer.

Kader der Saison 2015/2016[Bearbeiten]
Nr. Name Geburtsjahr Position
01 Jannic Hansen 1992 Torwart
03 Maximilian Helbig 1995 Abwehr
04 Max Siekmann 1991 Abwehr
05 Kevin Klinzmann (N) 1993 Mittelfeld
06 Björn Dubielzig 1987 Mittelfeld
08 Andre-Paul Flattinger 1987 Abwehr
09 Niels Gruhnert 1992 Mittelfeld
10 Jean-Pierre Reuther 1984 Mittelfeld
11 Kevin Rajewski 1987 Sturm
13 Sören Exner 1987 Mittelfeld
14 Maurice Reimann (N) 1984 Abwehr
15 Markus Lieske 1992 Mittelfeld
16 Torben Hartwig (N) 1997 Mittelfeld
17 Julius Groß 1993 Abwehr
18 Henning Vietzke 1987 Mittelfeld
19 Maurice Hartge 1992 Mittelfeld
21 Denis Raupach 1995 Abwehr
23 Sascha Tönnies 1995 Sturm
TBA Julian Ladenthien (N) 1984 Torwart
Dirk Vogel 1967 Trainer
07 Nils Schräder (N) 1983 Co-Trainer und Spieler
Martin Dietz 1983 Betreuer

2. Herren[Bearbeiten]

3. Herren[Bearbeiten]

1. Altherren[Bearbeiten]

Am 6. Mai 2017 nahm die Mannschaft an der niedersächsischen Landesmeisterschaft in Barsinghausen teil und belegte den 5. Platz.

Saisonverläufe der 1. Altherrenmannschaft
Saison Liga Platz Tore Diff. Punkte
2017/18 Kreisliga
2016/17 Kreisliga 1. 111:6 +105 60
2015/16 Kreisliga 1. 98:3 +95 42
2014/15 Kreisliga 1. 60:12 +48 38
2013/14 Kreisliga 3. 33:15 +18 22
2012/13 Kreisliga 4. 54:34 +20 34
2011/12 Kreisliga 3. 88:23 +65 53
2010/11 Kreisliga 1. 88:15 +73 63
2009/10 Kreisliga 3. 63:22 +41 41
2008/09 Kreisliga 6. 38:26 +12 26
2007/08 Kreisliga 1. 51:15 +36 47
2006/07 Kreisliga 1. 57:16 +41 48
2005/06 Kreisliga 4. 32:27  +5 31
2004/05 Kreisliga 2. 75:19 +56 52
2003/04 Kreisliga 1. 55:22 +33 48
2002/03 Kreisliga 1. 53:16 +37 50
2001/02 Kreisliga 1. 45:18 +27 51
Kader der Saison 2014/2015[Bearbeiten]
Nr. Name Geburtsdatum Position
01 Ralf Bruns 1962 Tor
02 Simon Karney 09.12.1981 Mittelfeld
03 Stavros Pertetsoglou 1968 Abwehr
04 Nico Wendhausen 1978 Abwehr
05 Kaya Sener 1970 Mittelfeld
06 Christian Dubielzig 1972 Mittelfeld
07 Dennis Petersen 1982 Mittelfeld
08 Mike Kirchner 1978 Mittelfeld
09 André Hobohm 1968 Stürmer
10 Malte Jendryschik 1981 Mittelfeld
13 Erkan Durukan 1981 Abwehr
15 Heiko Exner 1964 Mittelfeld
16 David Belling 12.05.1982 Mittelfeld
17 Marc Hockauf 1979 Abwehr
18 Florian Talke 05.03.1982 Abwehr
20 Hendrik Wolf 1982 Stürmer
22 Mirco Thiel 1977 Stürmer
23 Olaf Gottschalk 1980 Stürmer
TBA Sven Schwaneberg 1977 Abwehr
34 Marc Kaune 1978 Tor
TBA Kevin Müller (N) 1979 Stürmer
TBA René Buhlert 1982 Mittelfeld
TBA Stefan Brauer 1965 Abwehr
TBA Detlef Müller-Holste 1967 Mittelfeld
TBA Ingo Gniot 1966 Tor, Libero, Mittelfeld
TBA Michael Mosenheuer 1973 Libero
TBA Michael Herberg 1964 TBA
TBA Dirk Thielemann 1982 Abwehr
Hans-Peter Maushake 1943 Trainer
Stephan Schühlein 17.09.1981 Team-Manager
Andreas Kettner 20.12.1967 Manager

(N) = Neuzugang 2014/15
(A) = Abgang in der laufenden Saison

2. Altherren[Bearbeiten]

Altliga[Bearbeiten]

Gesundheitssport[Bearbeiten]

Handball[Bearbeiten]

Handball wird im Helmstedter Sportverein bereits seit 1930 gespielt. Im Verlaufe der Jahrzehnte hat es in der Handball-Abteilung wiederholt am nötigen Nachwuchs gefehlt, so dass der Spielbetrieb auch zeitweise eingestellt werden musste. Dennoch können die Damen und Mädchen auf Kreis- und Bezirksebene bemerkenswerte Erfolge aufweisen. Besonders Mitte der 1960er und Ende der 1970er Jahre war der HSV im Frauenhandball im Aufwind und spielte eine dominierende Rolle. Die 1. Damenmannschaft glänzte in der Halle und im Kleinfeld.

Zur Steigerung der Effektivität des Handballsports in der Region Helmstedt bildeten der HSV Helmstedt und der VfL Neu Büddenstedt bereits im Jahre 1990 eine Spielgemeinschaft, der im Jahre 2005 schließlich auch der TSV Helmstedt beitrat. Die in Folge dessen am 28. Februar 2005 gegründeten Handball Freunde Helmstedt-Büddenstedt nehmen gegenwärtig mit 5 Herren- und 4 Damenteams sowie mit 4 männlichen und 3 weiblichen Jugendmannschaften sowie einer Mini-Gruppe am Spielbetrieb auf Regions- und Landesebene teil. Besonders erfolgreich ist die 1. Herrenmannschaft der Handball Freunde, die in der Saison 2007/2008 den Aufstieg in die Verbandsliga schaffte.

Judo[Bearbeiten]

Ju-Jutsu[Bearbeiten]

Schwimmen[Bearbeiten]

Seniorentreff[Bearbeiten]

Ski-Gymnastik[Bearbeiten]

Sport für Jedermann[Bearbeiten]

Tanzen[Bearbeiten]

Taekwondo[Bearbeiten]

Tennis[Bearbeiten]

Die Tennisabteilung wurde 1974 gegründet und entwickelte sich im Zuge des allgemeinen Tennis-Booms zu Zeiten von Steffi Graf, Boris Becker und Michael Stich zahlenmäßig so rasant, dass auf dem Bötschenberg eine sehenswerte Tennisanlage mit sechs Tennisplätzen und einer schönen Tennishütte entstand. Fast jeder wollte Tennis spielen, die Plätze waren rund um die Uhr ausgebucht. Drei Tennisplätze mussten zwischenzeitlich infolge des Ausbaues der A 2 und der Errichtung eines Mini-Fußballfeldes aufgegeben werden, was aber bei dem eingetretenen Rückgang der Mitgliederzahlen unbedenklich war. Am offiziellen Spielbetrieb des Tennisverbandes nehmen Sportler des Vereins seit geraumer Zeit nicht mehr teil, so dass die Tennisabteilung folgerichtig beim NTV aus Kostengründen abgemeldet wurde. Tennis wird auf dem Bötschenberg heute nur noch als Freizeitsport betrieben. Abteilungsleiter ist Dieter Miemietz.

Tischtennis[Bearbeiten]

Die Tischtennis-Abteilung, die zweitälteste in Niedersachsen, wurde 1933 gegründet und gehört zu den traditionellen Sportarten des Vereins. Die Tischtennisdamen wurden von 1940 bis 1949 jedes Jahr Niedersachsenmeister. Im Jahre 1948 belegten sie bei den Deutschen Meisterschaften den dritten Platz. Gegenwärtig nehmen drei Damenmannschaften, drei Herrenmannschaften und eine Jugendmannschaft am Spielbetrieb teil. Abteilungsleiter ist Reinhard Bäsecke.

Triathlon[Bearbeiten]

Turnen und Gymnastik[Bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten]

Die Wanderabteilung wurde 1988 gegründet.

Wasserspringen[Bearbeiten]

Ehemalige Angebote[Bearbeiten]

Football[Bearbeiten]

Logo der „Black Hawks Helmstedt“

Die Abteilung wurde 2014 gegründet. Der Trainingsbetrieb wurde am 15. Dezember 2014 aufgenommmen. Trainer waren zuletzt Sebastian Stielau und Christopher Gellert, der auch Abteilungsleiter war. Die Mannschaft nannte sich „Black Hawks Helmstedt“.

Prellball[Bearbeiten]

Die Prellballabteilung wurde 1963 von Editha Franke und einigen Mitstreiterinnen gegründet. Zunächst trainierten Männer und Frauen getrennt. Im Laufe der Jahre wurden beide Gruppen immer kleiner und um weiter spielen zu können, wurde das Training gemeinsam durchgeführt. Die Nachwuchsbemühungen waren leider nicht erfolgreich. Am 31. März 2014 fand der letzte Trainingsabend statt. Die letzten Aktiven beschlossen, das Spielen aufzugeben. Abteilungsleiter war zuletzt Jürgen Vogt.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=14689
  2. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=12702
  3. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=102&liga_id=10595
  4. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=8853&saison_id=2011
  5. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=6968&saison_id=2010
  6. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=4294&saison_id=2009
  7. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=4297&saison_id=2008
  8. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=714&saison_id=2007
  9. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=714&saison_id=2006
  10. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=714&saison_id=2005
  11. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=714&saison_id=2004
  12. http://www.basketball-bund.net/index.jsp?Action=107&liga_id=714&saison_id=2003
  13. http://www.fussball.de/mannschaft/helmstedter-sv-helmstedter-sv-niedersachsen/-/saison/1617/team-id/011MIACOE8000000VTVG0001VTR8C1K7#!/section/teamFixturesMatchdayLeagueTable
  14. http://www.fussball.de/spieltagsuebersicht/1kreisklasse-helmstedt-kreis-helmstedt-1kreisklasse-herren-saison1516-niedersachsen/-/staffel/01P42JJLNK000000VV0AG812VS1ME71N-G#!/section/table
  15. http://www.fussball.de/spieltag/kreisliga-helmstedt-kreis-helmstedt-kreisliga-herren-saison1415-niedersachsen/-/staffel/01LFJC2JN0000001VV0AG812VSHPHOG9-G#!/section/table
  16. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-braunschweig-1/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr1213/niedersachsen/M01S1213W010901Atabelle
  17. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-braunschweig-1/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr1213/niedersachsen/M01S1213W010901Atabelle
  18. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-braunschweig-1/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr1112/niedersachsen/M01S1112W010901Atabelle
  19. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/landesliga-braunschweig/bezirk-braunschweig/landesligen/herren/spieljahr1011/niedersachsen/M01S1011W010089Atabelle
  20. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-braunschweig-1/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr0910/niedersachsen/M01S0910W010497Atabelle
  21. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-staffel-2/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr0809/niedersachsen/M01S0809W010556Atabelle
  22. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-staffel-2/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr0708/niedersachsen/M01S0708W010499Atabelle
  23. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksliga-staffel-2/bezirk-braunschweig/bezirksligen/herren/spieljahr0607/niedersachsen/M01S0607W010499Atabelle
  24. http://ergebnisdienst.fussball.de/begegnungen/bezirksklasse-1/bezirk-braunschweig/bezirksklassen-bis-2005-2006/herren/spieljahr0506/niedersachsen/M01S0506W010293
  25. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksklasse-1/bezirk-braunschweig/bezirksklassen-bis-2005-2006/herren/spieljahr0405/niedersachsen/M01S0405W010095Atabelle
  26. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksklasse-2/bezirk-braunschweig/bezirksklassen-bis-2005-2006/herren/spieljahr0304/niedersachsen/M01S0304W010215Atabelle
  27. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/bezirksklasse-2/bezirk-braunschweig/bezirksklassen-bis-2005-2006/herren/spieljahr0203/niedersachsen/M01S0203W010242Atabelle
  28. http://ergebnisdienst.fussball.de/tabelle/kreisliga/kreis-helmstedt/kreisligen/herren/spieljahr0102/niedersachsen/M01S0102W010707Atabelle
  29. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso7273.htm
  30. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso7172.htm
  31. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso7071.htm
  32. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso6970.htm
  33. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso6869.htm
  34. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso6768.htm
  35. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso6667.htm
  36. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso6566.htm
  37. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/zweiteliga/vlnso6465.htm
  38. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns46364.htm
  39. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns46263.htm
  40. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns46162.htm
  41. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns46061.htm
  42. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns45960.htm
  43. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns45859.htm
  44. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns45758.htm
  45. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns45354.htm
  46. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/amateurliga/alns45253.htm
  47. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/verbandsliga/alnso5152.htm
  48. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/verbandsliga/alnso5051.htm
  49. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/verbandsliga/alnso4950.htm
  50. http://www.f-archiv.de/niedersachsen/landesliga/llns4849.htm