Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Freibad Räbke: Unterschied zwischen den Versionen

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (Weblink: fx)
K (Weblink: +1)
 
(5 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
Das '''Freibad Räbke''' ist ein Freibad in [[Räbke]]. Die großzügige, terassenförmig angelegte Liegewiese mit Spielgerätebereich bietet genügend Platz für viele Besucher. Es gibt ein 50-Meter-Schwimmerbecken mit Sprunganlage (1 Meter, 3 Meter, 5 Meter), ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche und ein Babybecken.
+
Das '''Freibad Räbke''' ist ein Freibad in [[Räbke]].
  
Während der Sommerferien wird regelmäßig von Dienstag bis Donnerstag eine Spaßrutsche aufgebaut, die vom 5-Meter-Turm in das Springerbecken herabläuft. In der angeschlossenen, ganzjährig geöffneten Gaststätte, den „[[Elmstuben]], gibt es Speisen und Getränken. Wer sich nicht nur beim Schwimmen sportlich betätigen möchte, kann auch die Minigolfanlage oder die Kegelbahn der Gaststätte nutzen.
+
== Geschichte ==
 +
1971 beschloss der damalige Samtgemeinderat, in der Mitgliedsgemeinde Räbke ein Freibad an der Landesstraße zwischen Räbke und dem Elm zu bauen. 1981 war es dann soweit, der Bau des Freibades war abgeschlossen und am 17. Juni wurden die Pforten und die Schwimmbecken des Freibades für die Öffentlichkeit geöffnet. Seit 1987 wird das Freibad mit Solarenergie beheizt. Das Bad erfreut sich vor allem bei Familien großer Beliebtheit. An Spitzentagen sind bis zu 4.000 Besucher im Freibad, das weit über die Grenzen der [[Samtgemeinde Nord-Elm]] hinaus bekannt ist, zu verzeichnen.
  
== Geschichte ==
+
2011 wurden die Flächen am Nichtschwimmerbecken mit roten Verbundsteinen gepflastert, und es waren so manche Ausbesserungen vorzunehmen. 2012 erhält das Bad die Auszeichnung ''Kinderferienland Niedersachsen''.
1971 beschloss der damalige Samtgemeinderat, in der Mitgliedsgemeinde Räbke ein Freibad an der Landesstraße zwischen Räbke und dem Elm zu bauen. 1981 war es dann soweit, der Bau des Freibades war abgeschlossen und am 17. Juni wurden die Pforten und die Schwimmbecken des Freibades für die Öffentlichkeit geöffnet. Seit 1987 wird das Freibad mit Solarenergie beheizt.
+
 
 +
== Anlage und Nutzung ==
 +
Die großzügige, terassenförmig angelegte Liegewiese mit Spielgerätebereich bietet genügend Platz für viele Besucher. Es gibt ein 50-Meter-Schwimmerbecken mit sechs Bahnen, eine Sprunganlage (1 Meter, 3 Meter, 5 Meter), ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche sowie ein Babybecken.  
  
Seit mittlerweile über 20 Jahren erfreut sich das Freibad Räbke, vor allem bei Familien, großer Beliebtheit. An Spitzentagen sind bis zu 4.000 Besucher im Freibad, das weit über die Grenzen der [[Samtgemeinde Nord-Elm]] hinaus bekannt ist, zu verzeichnen.
+
Während der Sommerferien wird regelmäßig von Dienstag bis Donnerstag eine Spaßrutsche aufgebaut, die vom 5-Meter-Turm in das Springerbecken herabläuft. In der angeschlossenen, ganzjährig geöffneten Gaststätte, den „[[Elmstuben]], gibt es Speisen und Getränke. Wer sich nicht nur beim Schwimmen sportlich betätigen möchte, kann auch die Minigolfanlage oder die Kegelbahn der Gaststätte nutzen. Außerdem gibt es einen Kiosk, der Getränke, Speisen, Süßigkeiten und Eis verkauft.
 +
 
 +
== Besucherzahlen ==
 +
{| class="wikitable sortable"
 +
! Saison !! class="unsortable" | Gesamt
 +
|-
 +
| 2010
 +
| style="text-align:right" | {{nts|62000}}
 +
|-
 +
|}
  
 
== Anschrift ==
 
== Anschrift ==
Zeile 24: Zeile 36:
 
|}
 
|}
  
== Eintrittspreise ==
+
== Auszeichnungen ==
=== Einzeleintritt ===
+
* 2012: Kinderferienland Niedersachsen
* Erwachsene: 2,50 €
 
* Jugendliche, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Wehrpflichtige und Erwerbslose: 1,00 €
 
* Kinder von 2 bis einschließlich 9 Jahren: 0,50 €
 
 
 
=== Zehnerkarten ===
 
* Erwachsene: 20,00 €
 
* Jugendliche, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Wehrpflichtige und Erwerbslose: 8,00 €
 
* Kinder von 2 bis einschließlich 9 Jahren: 4,00 €
 
 
 
=== Einzelsaisonkarten ===
 
* Erwachsene: 60,00 €
 
* Jugendliche, Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Wehrpflichtige und Erwerbslose: 25,00 €
 
* Kinder von 2 bis einschließlich 9 Jahren: 15,00 €
 
 
 
=== Familiensaisonkarten ===
 
* Ehepaar mit einem Kind: 110,00 €
 
* Ehepaar mit zwei Kindern: 115,00 €
 
* Ehepaar mit drei und mehr Kindern: 120,00 €
 
* Alleinstehender Elternteil mit einem Kind: 55,00 €
 
* Alleinstehender Elternteil mit zwei Kindern: 57,50 €
 
* Alleinstehender Elternteil mit drei und mehr Kindern: 60,00 €
 
 
 
=== Sonstiges ===
 
* Bei Familiensaisonkarten gelten als Kinder Personen vom vollendeten 2. bis 18. Lebensjahr.
 
* Ca. 6 Wochen vor Saisonbeginn werden in der Samtgemeinde Nord-Elm die Saisonkarten im Vorverkauf mit einem Rabatt von 10% angeboten.
 
  
 
== Weblink ==
 
== Weblink ==
[http://www.samtgemeinde-nord-elm.de/tourismus/freizeit-und-erholungspark/freibad.html Informationen zum Freibad Räbke bei der Samtgemeinde Nord-Elm]
+
* [http://www.samtgemeinde-nord-elm.de/tourismus/freizeit-und-erholungspark/freibad.html Informationen zum Freibad Räbke bei der Samtgemeinde Nord-Elm]
 +
* [https://www.facebook.com/FreibadRaebke Freibad Räbke bei Facebook]
  
 
{{SORTIERUNG:Freibad Rabke}}
 
{{SORTIERUNG:Freibad Rabke}}
 
[[Kategorie:Unternehmen (Räbke)]]
 
[[Kategorie:Unternehmen (Räbke)]]
 
[[Kategorie:Freibad (Räbke)]]
 
[[Kategorie:Freibad (Räbke)]]

Aktuelle Version vom 11. März 2015, 17:07 Uhr

Das Freibad Räbke ist ein Freibad in Räbke.

Geschichte[Bearbeiten]

1971 beschloss der damalige Samtgemeinderat, in der Mitgliedsgemeinde Räbke ein Freibad an der Landesstraße zwischen Räbke und dem Elm zu bauen. 1981 war es dann soweit, der Bau des Freibades war abgeschlossen und am 17. Juni wurden die Pforten und die Schwimmbecken des Freibades für die Öffentlichkeit geöffnet. Seit 1987 wird das Freibad mit Solarenergie beheizt. Das Bad erfreut sich vor allem bei Familien großer Beliebtheit. An Spitzentagen sind bis zu 4.000 Besucher im Freibad, das weit über die Grenzen der Samtgemeinde Nord-Elm hinaus bekannt ist, zu verzeichnen.

2011 wurden die Flächen am Nichtschwimmerbecken mit roten Verbundsteinen gepflastert, und es waren so manche Ausbesserungen vorzunehmen. 2012 erhält das Bad die Auszeichnung Kinderferienland Niedersachsen.

Anlage und Nutzung[Bearbeiten]

Die großzügige, terassenförmig angelegte Liegewiese mit Spielgerätebereich bietet genügend Platz für viele Besucher. Es gibt ein 50-Meter-Schwimmerbecken mit sechs Bahnen, eine Sprunganlage (1 Meter, 3 Meter, 5 Meter), ein Nichtschwimmerbecken mit Rutsche sowie ein Babybecken.

Während der Sommerferien wird regelmäßig von Dienstag bis Donnerstag eine Spaßrutsche aufgebaut, die vom 5-Meter-Turm in das Springerbecken herabläuft. In der angeschlossenen, ganzjährig geöffneten Gaststätte, den „Elmstuben”, gibt es Speisen und Getränke. Wer sich nicht nur beim Schwimmen sportlich betätigen möchte, kann auch die Minigolfanlage oder die Kegelbahn der Gaststätte nutzen. Außerdem gibt es einen Kiosk, der Getränke, Speisen, Süßigkeiten und Eis verkauft.

Besucherzahlen[Bearbeiten]

Saison Gesamt
2010 000000000062000.000000000062.000

Anschrift[Bearbeiten]

Freibad Räbke
Erholungspark Nord-Elm 1
38375 Räbke

Tel. 05355 8354

Öffnungszeiten[Bearbeiten]

Die Öffnungszeiten des Bades sind von Mitte Mai bis Ende August.

Wochentag Öffnungszeit
Montag–Sonntag 7:00–20:00 Uhr

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • 2012: Kinderferienland Niedersachsen

Weblink[Bearbeiten]