Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Helmstedter Universitätstage 1999

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Version vom 7. Mai 2014, 21:32 Uhr von Admin (Diskussion | Beiträge) (lf)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 5. Helmstedter Universitätstage fanden am 2. und 3. Oktober 1999 statt und befassten sich mit dem Thema „Grenz-Fälle“. Austragungsorte waren das alte Hauptgebäude der früheren Universität Helmstedt, das Juleum, und das Kino Roxy Lichtspiel Theater in der Kreisstadt Helmstedt. Auf der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn fand ein Gedenkgottesdienst statt.

Programm[Bearbeiten]

2. Oktober 1999

14:00 Uhr: Begrüßung durch Jürgen Franke, (stellv. Regierungspräsident von Braunschweig) und Dr. Karl Birker (Bürgermeister der Stadt Helmstedt)
14:30 Uhr: Einführungsvortrag und Eröffnung Dr. Martin Sabrow, Berlin
15:15 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Alexander Demandt, Berlin „Deutschlands Grenzen in der Geschichte“
16:30 Uhr: Pause
17:00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Wolfgang Höpken, Leipzig „Gewalt - Grenzen: Über Kultur, Feindbilder und Gewalt auf dem Balkan“
18:15 Uhr: Ende der Vortragsreihen
18:30 Uhr: Studentenessen mit historischem Rahmenprogramm im Ratskeller

3. Oktober 1999

11:00 Uhr: Gedenkgottesdienst auf der Gedenkstätte Deutsche Teilung Marienborn (Kostenloser Bustransfer zwischen Helmstedt und Marienborn)
13:00 Uhr: Autorenlesung Günter Müller: Bericht von einer historischen Reise im November 1963
14:30 Uhr: Vortrag Dr. Hans-Hermann Hertle, Berlin „Die Etappen des Mauerfalls im Herbst 1989“
15:30 Uhr: Kabarett: Kaberettgemeinschaft Börde (KGB) „Demokraten aller Länder verteidigt Euch!“
16:00 Uhr: „Was ließ die Mauer einstürzen?“ Podiumsdiskussion mit Dr. Roland Wötzel (1989 Erster Sekretär der Bezirksleitung Leipzig der SED), Franz Bertele (Leiter der Ständigen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland 1989), Herr Igor F. Maximytschew (1989 sowjetischer Gesandter in Ost-Berlin), Frau Prof. Dr. Mary Fulbrook, London (Deutschland-Historikerin)
18:30 Uhr: Ende der Veranstaltung
20:30 Uhr: Sondervorführung im Roxy-Kino: „Eins, Zwei, Drei“ Ein Film von Billy Wilder, u. a. mit Horst Buchholz und Liselotte Pulver

Weblinks[Bearbeiten]