Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook

Walbecker Straße: Unterschied zwischen den Versionen

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
K (fx)
K (Geschichte)
Zeile 22: Zeile 22:
  
 
== Geschichte ==
 
== Geschichte ==
Die Straße wurde seit 1875 nach und nach bebaut. Die Kleinsiedlungen an der Nordseite wurden 1921, die Mehrfamilienhäuser an der anderen Seite 1954 errichtet. Unterkünfte und Diensträume für die ehemalige dort ansässige amerikanische Armee-Einheit entstanden von 1958 bis 1959.<ref name ="Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung">[[Robert Schaper]]: ''Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung'', (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).</ref>
+
Die Straße wurde seit 1875 nach und nach bebaut. Die Kleinsiedlungen an der Nordseite wurden 1921, die Mehrfamilienhäuser an der anderen Seite 1954 errichtet. Unterkünfte und Diensträume für die ehemalige dort ansässige amerikanische Armee-Einheit entstanden von 1958 bis 1959.<ref name ="Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung">[[Robert Schaper]]: ''Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung'', (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).</ref> Im Jahr 2011 begann der Bau eines neuen Bestattungshauses des [[Bestattungshaus Patrzek|Bestattungsunternehmens Patrzek]]. Am 4. Mai 2012 wurde das Richtfest gefeiert. Die Fertigstellung ist für Herbst 2012 gepant.
  
 
== Einzelnachweise ==
 
== Einzelnachweise ==

Version vom 21. Mai 2012, 19:57 Uhr

Walbecker Straße
Wappen Stadt Helmstedt.png
Straße in Helmstedt
Basisdaten
Ort: Helmstedt
Angelegt: 1875
Anschlussstraßen: Nordertor, Autobahn-Auffahrt A 2
Querstraßen: An der Bleiche, Teichstraße, Nordstraße, Maschweg, Lortzingstraße
Nutzung
Nutzergruppen: Fußgänger, Radfahrer, Lieferverkehr, ÖPNV
Technische Daten
Straßenlänge: etwa 850 m

Die Walbecker Straße ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie führt vom Nordertor bis zur Autobahn-Auffahrt zur Bundesautobahn 2.

Geschichte

Die Straße wurde seit 1875 nach und nach bebaut. Die Kleinsiedlungen an der Nordseite wurden 1921, die Mehrfamilienhäuser an der anderen Seite 1954 errichtet. Unterkünfte und Diensträume für die ehemalige dort ansässige amerikanische Armee-Einheit entstanden von 1958 bis 1959.[1] Im Jahr 2011 begann der Bau eines neuen Bestattungshauses des Bestattungsunternehmens Patrzek. Am 4. Mai 2012 wurde das Richtfest gefeiert. Die Fertigstellung ist für Herbst 2012 gepant.

Einzelnachweise

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).