Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook

Turn- und Sportverein Grasleben von 1892 e.V.

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
TSV Grasleben
Turn- und Sportverein Grasleben von 1892 e.V.
Turn- und Sportverein Grasleben von 1892 e.V.
Gegründet 5. Mai 1892
Vereinsfarben Blau-Gelb
Mitglieder etwa 1000 (Stand 2020)
Abteilungen etwa 16
Vorstand Dr. Dirk Jaeger
Anschrift Walbecker Tor 4
38368 Grasleben
Tel. 0151 64868295
Fax –
Website www.tsv-grasleben.de

Der Turn- und Sportverein Grasleben von 1892 e. V. (kurz TSV Grasleben) ist ein Sportverein in der Gemeinde Grasleben und mit seinen etwa 1000 Mitgliedern der größte eingetragene Verein in der Samtgemeinde Grasleben.

Geschichte

Der am 12. März 1946 neu gegründete Turn- und Sportverein Grasleben e. V. ist der Nachfolger des Turn- und Sportvereins 1892 Grasleben, der aus der am 11. November 1921 vollzogenen Verschmelzung des am 5. Mai 1892 in Grasleben gegründeten MTV Jahn Grasleben und des am 14. April 1919 gegründeten Ballspielvereins Grasleben hervorgegangen ist.

Nach einer Bauzeit von fast zwei Jahren wurde im Januar 2012 die 100.000 Euro teure Erweiterung eines Fitnessraumes am Sportheim abgeschlossen. Der Landkreis Helmstedt bezuschusste die Anlage mit 20.000 Euro, mit deren Bau im September 2010 begonnen wurde. Der Bereich ist 165 m² groß und wurde am 5. Februar 2012 mit einem Tag der offenen Tür in Betrieb genommen.[1]

Ehrenmitglieder (Auswahl)

Eintrittsjahr Name Funktion
1955 Klaus Breitner langjähriger Vorsitzender
1951 Peter Ebering langjähriger Vorsitzender und Mitglied des Vorstandes
1946 Walter Lehmann ältestes Mitglied, Ehrenmitglied zum 100.Geburtstag
1957 Karl-Heinz Siemann besondere Verdienste für den Fußball
1957 Werner Zibirre langjähriger Vorsitzender

Mitgliederentwicklung

Jahr Mitglieder
2011 000000000000944.0000000000944 Gleich.png
2018 000000000000985.0000000000985 Mehr.png
2020 000000000001000.00000000001.000 Mehr.png

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Braunschweiger Zeitung, Helmstedt: 6. Februar 2012, Helmstedt Lokales, Seite H03