Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

paläon

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
paläon – Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere
Paläon.png
Unternehmensform GmbH
Gründungsdatum 20. Juni 2012
Leitung Dr. Florian Westphal
Anschrift Paläon 1
38364 Schöningen
Telefon 05352 96914-0
Website www.palaeon.de

Das Paläon (eigene Schreibweise paläon) ist ein Forschungs- und Erlebniszentrum am Rande der Stadt Schöningen. Die Betreiber GmbH hat drei Gesellschafter: Die Stadt Schöningen (50%), die Allianz für die Region (25%) und den Förderverein Schöninger Speere-Erbe der Menschheit (25%). Eine Erweiterung des Gesellschafterkreises um drei weitere Gesellschafter ist in Vorbereitung

Vorgeschichte[Bearbeiten]

Die Stadt Schöningen und der Förderverein Schöninger Speere – Erbe der Menschheit e.V. bemühten sich seit Jahren um die touristische Erschließung des weltbedeutenden Fundortes in einem Forschungs- und Erlebniscenter am historischen Ort. Am 21. Juni 2011 schließlich erreichte das Schöninger Rathaus ein Zuwendungsbescheid von Bund und Land. Insgesamt werden 15 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, um auf einem 24 Hektar großen Gelände in unmittelbarer Nähe des Fundorts der Speere am Tagebaurand das Forschungs- und Erlebniszentrum entstehen zu lassen. Bei einem Wettbewerb war die Bevölkerung um Namensvorschläge für das Speere-Projekt gebeten worden. Etwa 200 Vorschläge gingen dafür ein. Am 25. April 2012 wurde das Geheimnis um den offiziellen Namen gelüftet. Das Forschungs- und Erlebniszentrum Schöninger Speere heißt paläon.

Bauphase[Bearbeiten]

Mit dem Bau wurde im Oktober 2011 begonnen. Die Fertigstellung des gesamten Komplexes war für März/April 2013 geplant. Die Grundsteinlegung fand am 16. Februar 2012 statt. Das Richtfest wurde am 11. Juni 2012 gefeiert. Am 24. Juni 2013 eröffnete Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil das paläon in einer feierlichen Zeremonie.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]