Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Hafermühlenteich

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Hafermühlenteich (im Volksmund auch Stiegerteich) ist der nachweisbar älteste Teich in Helmstedt. Er liegt zwischen Maschweg und Alter Schwanefelder Weg und hat eine Fläche von etwa 0,5 ha.

Geschichte[Bearbeiten]

Unglück 2009[Bearbeiten]

Am 15. Mai 2009 ertrank ein sechsjähriges Kind in dem Teich. Es hatte mit weiteren Kindern auf einem Baumstamm gespielt, der über das Wasser ragte und war von dort hineingestürzt. Im Schock liefen die anderen Kinder nach Hause und informierten den Vater des Kindes, der sofort zum nahegelegenen Teich kam, aber das Kind, das mittlerweile abgetrieben war, nicht retten konnte, da er nicht schwimmen kann. Die Helmstedter Feuerwehr wurde alarmiert. Ein Feuerwehrmann kam auf dem Weg zur Feuerwehrtechnischen Zentrale an dem Teich vorbei und bemerkte, dass der Einsatzort offenbar dort ist. So hielt er gleich an und traf auf eine aufgelöste Familie. Er sah den leblosen Körper des Kindes im Teich schwimmen, zog sich die Schuhe aus und schwamm ohne zu zögern hinaus und barg das Kind. Als der Notarzt eintraf, wurde das Mädchen bereits rund 30 Minuten lang reanimiert und dann unter weiterer Reanimation im Rettungshubschrauber in die Uniklinik nach Magdeburg gebracht. Dort verstarb das Kind aber in der Nacht.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Helmstedter Sonntag, Sechsjähriges Kind ertrunken, (Ausgabe vom 24. Mai 2009).