Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Cuks. der gelbe salon

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Cuks. der gelbe salon (eigene Schreibweise CUKS. der gelbe salon) hat sich als kulturelle Initiative in Helmstedt im Laufe der vergangenen Jahre einen Namen gemacht und veranstaltet in unregelmäßigen Abständen kulturelle Veranstaltungen in und um Helmstedt. Aktuell besteht die Gruppe aus den drei Mitgliedern Stefan Jakobs, Uwe Neumann und Manfred Arens.

Geschichte

Die Gruppe gründete sich im Oktober 2003 und bestand ursprünglich aus vier Mitgliedern. Aus den Anfangsbuchstaben der Vornamen aller vier Gründungsmitglieder leitet sich der Name CUKS ab:

  • Christoph Lehmann
  • Uwe Neumann
  • Klemens Palt
  • Stefan Jakobs

Seit 2004 sind CUKS im Rahmen des Arbeitskreises 5 Kultur und Bildung an den Vorbereitungen und der Durchführung der Helmstedter Kulturnacht beteiligt. In den vergangenen Jahren organisierten sie unter anderem den Lyrischen Spaziergang rund um die Wälle, eine erotische Lesung sowie eine „Big Lebowski“-Kultnacht im Jugendfreizeit- und Bildungszentrum. 2004 nahmen sie an der Museumsnacht teil. Seit 2005 richten sie den Helmstedter Poetry Slam im Autohaus Bottke aus. Bei der Helmstedter Kulturnacht im Jahr 2005 veranstaltete CUKS die Aktion „Bücherwagen“ (Buch gegen Wort) und eine Rotationslesung im Hausmannsturm (mit Martin Wandersleb). Im Herbst 2007 schied Klemens Palt aus der Gruppe aus. Im Jahr 2008 beging die Gruppe ihr fünfjähriges Bestehen mit einer eigenen Ausstellung im Kreishaus des Landkreises Helmstedt. Anfang 2009 schied Christoph Lehmann aus der Gruppe aus. 2009 war CUKS auf der 5. Helmstedter Kulturnacht mit der sozialpolitisch-mathematischen Performance 1EDV vertreten. Seit 2009 ist Manfred Arens Mitglied der Gruppe.

Weblink