Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Ludgeri-Kreuz

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Ludgeri-Kreuz befindet sich unterhalb der St.-Christophorus-Kirche an der Ecke Calvörder Straße/Leipziger Straße in der Kreisstadt Helmstedt.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Kreuz wurde 1845 auf Initiative eines evangelischen Pfarrers aus Nordgermersleben errichtet. Es erinnert daran, dass in Helmstedt zur Zeit Karls des Großen im 8. Jahrhundert die ersten Christen dieser Gegend getauft wurden.[1] 1953 entstand eine Treppe vor dem Kreuz.

Standort und Beschaffenheit[Bearbeiten]

Bei dem Kreuz handelt es sich um ein gusseisernes, etwa 600 kg schweres Balkenkreuz, das auf einem achteckigen, konischen, aufwendig gestalteten Sockel steht. Insgesamt ist es 3,80 m hoch und hat eine Breite von 1,70 m.[1]

Beidseitig ist es mit Inschriften[1] entlang der Kreuzarme versehen:

  • Vorderseite: HIER TAUFTE / DER HEILIGE LUDGERUS / IM JAHRE 798
  • Rückseite: GEHET IN ALLE WELT UND LEHRET ALLE / VÖLKER / UND TAUFET SIE IM NAMEN DES VATERS-DES SOHNES UND DES HEILIGEN GEISTES

Sanierung 2014[Bearbeiten]

Das Kreuz und der Bereich ringsherum soll saniert werden. Die schwer zu reinigende Treppe soll in diesem Zuge entfernt werden, um den Zugang zu erleichtern. 24.000 Euro sind dafür veranschlagt. Eine Person hatte die Summe von 10.000 Euro persönlich in einem Umschlag im Pfarrbüro von St. Ludgeri abgegeben, jedoch um Anonymität gebeten. Planung und Vorbereitung der Ludgeri-Kreuz-Sanierung sollen noch in diesem Jahr erfolgen, die Umsetzung dann 2015. Die Arbeiten sollten im September nächsten Jahres abgeschlossen sein, dann wird das Kreuz 170 Jahre alt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Sühnekreuze Helmstedt auf kreuzstein.eu