Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Tobias Stober

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tobias Stober

Tobias Stober (* 20. Oktober 1987 in Helmstedt) ist ein deutscher Politiker (AfD).

Leben[Bearbeiten]

Tobias Stober wurde am 20. Oktober 1987 in der Klinik Dr. Bohnen in Helmstedt geboren. Er besuchte den Kindergarten Lauingen, die Grundschule Lauingen, die Orientierungsstufe Königslutter, das Gymnasium Anna-Sophianeum in Schöningen sowie die Realschule in Königslutter am Elm. Nach seinem erweiterten Sekundarabschluss I absolvierte er zunächst die Zertifizierungsprüfung als Rentenfachmann und besuchte die Berufsfachschule Fahrzeugtechnik (Berufsbildenden Schulen für den Landkreis Helmstedt). Danach legte er 2013 erfolgreich die autodidaktische Gesellenprüfung als Kraftfahrzeugmechatroniker für Personenkraftwagentechnik ab und arbeitete bis 2018 als Test- und Versuchsfahrer. Seit 2018 absolviert er das Bachelorstudium für Wirtschaftsrecht (LL.B.).

Politik[Bearbeiten]

Zwischen 2001 und 2012 war Stober Mitglied der Jungen Union (CDU), die er auf Eigeninitiative hin selbst verließ und später der Partei Die Linke beitrat. Hier war er von 2015 bis 2016 Mitglied. Im Jahre 2017 initiierte Stober die Gründung der Partei Deutsche Aufbau Partei (D|A|P)[1], wo er seit April 2018 aufgrund seiner gewählten Funktion als Bundesliquidator sein Amt als Bundesvorsitzender niedergelegt hat. Seither ist Stober Mitglied in der Partei Alternative für Deutschland (AfD) und ist dort seit dem 23. August 2018 gewählter besonderer Vertreter für die Europawahlversammlung der AfD sowie seit dem 5. November 2018 Mitglied im Niedersächsischen Landesfachausschuss 11 der AfD.

Privates[Bearbeiten]

Tobias Stober ist ledig und hat keine Kinder.

Ehrenämter[Bearbeiten]

Seit 2016 ist Tobias Stober Präsident des Bürger- und Heimatverein 2016 e. V.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. https://www.bundeswahlleiter.de/parteien/unterlagensammlung/downloads.html