Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Verein für Leibesübungen Söllingen von 1919 e. V.

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
(Weitergeleitet von VfL Söllingen)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
VfL Söllingen
Verein für Leibesübungen Söllingen von 1919 e. V.
Verein für Leibesübungen Söllingen von 1919 e. V.
Vorstand Norman Müller
Anschrift Hauptstraße 8
38387 Söllingen
Tel. 05354 8283
Fax —
Website www.vfl-soellingen.de

Der Verein für Leibesübungen Söllingen von 1919 e. V. (kurz VfL Söllingen) ist ein Sportverein in der Gemeinde Söllingen.

Geschichte[Bearbeiten]

Dass der Verein heute auf eine über 140-jährige Sportbewegung zurückschauen kann, verdankt der VfL Söllingen der älteren seiner beiden Wurzeln, dem MTV Söllingen (Gründung 1. September 1872). Der MTV war, wie der Name es verrät, ein reiner Männerturnverein. Der andere Zweig führt ins Jahr 1919. In Söllingen gab es schon immer eine starke Fraktion an Fußballern, welche am 4. März 1919 den Sportclub "Comet Söllingen" gründeten. Nachdem 5 Jahre lang auf Stoppelfeldern Fußballspiele ausgetragen wurden, erhielt im Jahre 1925 der SC Comet eine Wiese an der Ohrsleber Straße. Die folgenden Jahre brachten große Erfolge, die mit der Gaumeisterschaft gegen Beendorf Ihren Höhepunkt hatten. Zu Beginn der Nazizeit wurden die Sportvereine gleichgeschaltet und so wurde am 01.09.1933 beschlossen, den MTV Söllingen von 1872 mit dem SC Comet Söllingen von 1919 zu vereinigen. Der neue Verein nannte sich nun TSV 1872 Söllingen. Nach ersten Erfolgen in den frühen 30er Jahren, gab es in der Folgezeit einen Niedergang zu verzeichnen. Als schließlich 7 Spieler der Herrenmannschaft 1936 zur Wehrmacht einberufen wurden, hielt sich der Verein nur mühsam am Leben. Doch nach dem Ende des 2. Weltkrieges begann in Söllingen wieder das Vereinsleben. Am 28.09.1945 gründeten die aus dem Krieg heimgekehrten Sportler den neuen Verein VFL Söllingen von 1945, der dann 1948 in VFL Söllingen 1919 e.V. umgetauft wurde. Der alte Platz an der Ohrsleber Straße wurde wieder notdürftig hergerichtet, musste aber schon am 15.05.1946 wieder abgegeben werden. Im Februar 1946 wurden Verhandlungen mit der Zuckerfabrik und dem Landwirt W.Siemann erfolgreich geführt, so dass nach mühseeliger Arbeit von Mitgliedern, der neue Sportplatz auf der alten Ziegelei am 28.07.1946 übergeben werden konnte. Dieser Standort besteht bis heute. Mehrmals wurde der Platz mit Hilfe des Landkreises, des Kreissportbundes der Gemeinde Söllingen und natürlich den Vereinsmitgliedern erneuert. Im Jahre 1992 errichteten die Vereinsmitglieder eine Flutlichtanlage mit 6 Masten und 8 Strahlern. Seit dem Kriege diente eine alte Zollbarracke als Vereinsheim, welche ständig durch Eigenleistungen unserer Mitglieder umgebaut wurde. Im Jahr 2003 ging der VfL Söllingen für 1 Jahr ins Exil nach Beierstedt. In dieser Saison wurde das Sportheim, welches schon abgängig war, umfangreich saniert und durch einen Anbau erweitert. Alles wurde nun massiv aus Stein gebaut und ansehnlich verklinkert. Nach Fertigstellung kann man mit Fug und Recht von einem der schönsten Sportheime im Landkreis sprechen.[1]

Angebote[Bearbeiten]

Fußball[Bearbeiten]

Der hauptsächlich in der Fußballsparte vertretene Verein war bis zum Jahr 2012 im Herrenfußballbereich stets eigenständig im NFV Kreis Helmstedt aktiv. Seit der Saison 2012/2013 wird im Herren- und im Altherrenbereich mit weiteren Sportvereinen im Heeseberggebiet unter dem Namen SG Heeseberg kooperiert. Der Jugendfußballbereich ist in der Spielgemeinschaft JSG Heeseberg organisiert. Ab der Saison 2015/2016 schließt sich der VfL Söllingen mit seinen Fußballern mit allen Fußballern des Südkreises zum FC Heeseberg zusammen. Alle Altersklassen und auch Damen können nunmehr dem runden Leder hinterherjagen.

Lichtathletik[Bearbeiten]

Im Bereich der Leichtathletik war der Verein Gründungsmitglied der LG Heeseberg und ist dort bis heute aktiv.

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]