Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Zechenhouse

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zechenhouse
Zechenhouse
Gründung 15. März 1983
Genre Blues, Rock, Latin, Country, Lovesongs
Website http://www.myspace.com/zechenhouse
Gründungsmitglieder
  • JJ Rodriguez-Meyer seit 1983
  • Alfons Hiersemann 1983–1986
Aktuelle Besetzung
Gitarre, Gesang, Mundharmonika JJ Rodriguez-Meyer seit 1983
Gitarre, Gesang Gunnar Laue seit 1991
Keyboard Dieter Hauser seit 1996
Schlagzeug, Percussions, Gesang Frank Nitsche seit 1996
Bassgitarre, Gitarre, Gesang LP „Pony“ Poniatowski 1987-89 + seit 2011
Saxophon, Percussion Dr, "No" Beck seit 2017
Ehemalige Mitglieder
Bassgitarre Alfons Hiersemann (1983–1986)
Schlagzeug Dieter Herr (1984–1988, 1992–1995)
Keyboard Martin Becker (1984)
Gitarre, Gesang Peer Räbiger (1985–1988)
Gitarre, Gesang Sören Nerger (1989)
Bassgitarre, Gesang Wolfgang Kreutzberg (1991–2011)
Bassgitarre, Gesang Ramon Rohde (1987-88)
Bassgitarre Günther "Fender" Armbrecht (1990)
Schlagzeug Otto Bormann (1988-1992)

Zechenhouse (früher Zechenhaus) ist eine Blues- und Rockband.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Band wurde 1983 als 3-Mann-Band unter dem Namen Zechenhaus gegründet und tourte mit ihrem Programm durch die ehemalige DDR. Der Name der Band stammt von dem alten Bergwerksgebäude in dem sie gegründet wurde. Obwohl die Band in den Jahren 1984 bis 1988 zahlreiche Musikerwechsel hinnehmen musste, entwickelte sie sich in klassischer Blues-Rock-Besetzung im Mitteldeutschen Raum zu einer bekannten Insider-Band. Aus dieser Zeit stammt auch die freundschaftliche Verbindung zum damaligen, noch heute bekannten, Blues-Gitarristen Juergen Kerth aus Erfurt. Dessen Sohn Stefan begann seine Musik-Karriere mit Zechenhouse auf den Leitzkau-Musikfestivals, die 1984 bis 1988 sowie 1993 von Zechenhouse veranstaltetet wurden. Auch der heutige Karat-Keyboarder Martin Becker spielte damals mit Zechenhouse. Langjährig war auch der Magdeburger Bassist, Sänger und Gitarrist LP „Pony“ Poniatowski mit von der Partie.

Mit der Wende drohte die Band durch Verlust von Probenraum, in den Westen abwandernden Musikern und Diebstahl eines großen Teils des Equipments fast auseinanderzubrechen.

Ab 1991 begann JJ Rodriguez-Meyer (Gitarre, Gesang, Mundharmonika) als letztes Gründungsmitglied, mit Gunnar Laue (Gitarre, Gesang) und Wolfgang Kreutzberg (Bassgitarre, Gesang) sowie mit wechselnden Drummern wieder durch die Lande zu touren. Seit 1996 sind Dieter Hauser (Keyboard) und Frank Nitsche (Schlagzeug, Gesang), seit Mai 2011 erneut LP „Pony“ (Bassgitarre) und seit Mai 2017 Dr. "No" Norbert Beck (Saxophon, Percussion, harm) mit dabei.

ZECHENHOUSE - die Helmstedter Band mit gegenwärtig 6 Vollblut-Musikern, ist in Clubs, Musikkneipen, auf Stadtfesten, Biker-Festen, Open-Air-Festivals und Konzertbühnen genauso on tour, wie sie auch vor 10.000 Leuten in den Leipziger Messehallen oder der Dortmunder Westfalenhalle auftraten. Sie waren als Support oder gemeinsam u.a. mit East-Blues-Experience, den Weather-Girls, Jürgen Kerth, Smokie oder den Pudhys zu sehen.

Es werden Coversongs und Eigenkompositionen mit Einflüssen von Clapton, Santana, B. B. King, Gary Moore oder der Allman Brothers Band präsentiert. Insbesondere die Mischung aus Blues, Rock, Country und Lovesongs einerseits und den mitreißenden Latinrhytmen á la Santana andererseits, machen das Programm der Band einzigartig.

Nach zwei Bootlegs in den Jahren 1998 und 2001 wurde die erste Studioproduktion der Band 2002 unter dem Namen Favorite Feelings in den Silverfile-Studios-Braunschweig eingespielt. Die CD bietet, genau wie das zweite Album Emotions Para Siempre aus 2005, einen musikalischen Querschnitt der Band. 2012 veröffentlichte die Band ein neues Album mit Coversongs und Eigenkomposition unter dem Titel Sunburst. Es wurde im Dezember 2011 / Januar 2012 im Splash & Dash Studio Heidwinkel eingespielt und enthält rockigen Blues, Balladen, Country- und Latin-Musik. Mit der neueste CD "listen..." aus 2018 setzt die Band nochmal eine Benchmark in ihrem Schaffen...

Egal ob Blues-rockig, hüftschwingende Latinrhytmen oder balladenhaft schöne Lovesongs ...

ZECHENHOUSE, eine Band, deren Feeling unter die Haut geht und deren Blues die Seele berührt.

Diskografie[Bearbeiten]

  • 1998: Legends
  • 2001: After The Silence
  • 2002: Favorite Feelings
  • 2005: Emotions Para Siempre
  • 2012: Sunburst
  • 2018: "listen..."

Weblinks[Bearbeiten]