Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Albrechtstraße

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Albrechtstraße ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie verbindet in der Altstadt den Ziegenmarkt mit dem Schützenwall und dem Gröpern. Sie hat eine Länge von etwa 290 m. An dieser Straße befindet sich das 1855 als erstes Haus am Albrechtsplatz erbaute Parkhotel.

Geschichte[Bearbeiten]

Sie ist entstanden, nachdem 1913 mehrere Häuser des Ziegenmarktes, der Schuhstraße, der Bötticherstraße und der Stobenstraße abgerissen worden waren.[1]

Benannt wurde sie nach Prinz Friedrich Wilhelm Nikolaus Albrecht von Preußen (* 8. Mai 1837 in Berlin; † 13. September 1906 auf Schloss Kamenz, Niederschlesien). Er war ein preußischer Generalfeldmarschall und von 1885 bis zu seinem Tod 1906 Regent des Herzogtums Braunschweig.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).