Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Charlotte-von-Veltheim-Weg

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Charlotte-von-Veltheim-Weg ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Helmstedter Kinderarzt Dr. med. Helfrid Israel schlug der Stadt Helmstedt am 22. September 1983 vor, einen Teil der Klosterstraße, die seit dem Neubau des Krankenhauses in zwei Teile geteilt ist, nach der Domina Charlotte von Veltheim, die das Stift in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts wieder zur Blüte gebracht hatte, zu benennen. Die Stadtverwaltung war mit diesem Vorschlag nicht einverstanden, weil solche Umbenennungen immer Verdruss für die Bürger bringe, und wollte den Weg über den Kirchberg vom Braunschweiger Tor bis zum Westportal von St. Marienberg so nennen. Dr. Israel bestand auf seinem Vorschlag, den auch der Vereinigte Braunschweigische Kloster- und Studienfond unterstützte, und so beschloss der Rat in seiner Sitzung vom 12. Juli 1984: „Das Teilstück der Klosterstraße zwischen der Straße Braunschweiger Tor und dem Treppenabgang zum Kreiskrankenhaus erhält die Bezeichnung Charlotte-von-Veltheim-Weg.“[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).