HINWEIS! Das Helmstedt-Wiki befindet sich aus Zeitgründen im Nur-Lesen-Modus – Änderungswünsche einfach per E-Mail senden und geduldig sein.

Conringstraße

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Conringstraße
Wappen Stadt Helmstedt.png
Straße in Helmstedt
Basisdaten
Ort: Helmstedt
Angelegt: 1890
Plätze: Conringplatz
Nutzung
Nutzergruppen: Fußverkehr, Radverkehr, Autoverkehr, Öffentlicher Personennahverkehr
Technische Daten
Straßenlänge: etwa 400 m

Die Conringstraße ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie führt vom Triftweg auf den Conringplatz. An der Conringstraße befindet sich der Eingang zur Helios St. Marienberg Klinik Helmstedt.

Geschichte

Die Straße wurde 1890 angelegt. Die ersten Häuser wurden zwischen 1895 und 1896 gebaut, ein Großteil aber erst zwischen 1902 und 1910. Benannt wurde die Straße nach Hermann Conring (* 9. November 1606 in Norden; † 12. Dezember 1681 in Helmstedt). Er war Polyhistor, Leibarzt der Königin Christina v. Schweden, dänischer Staatsrat und Leiter des bremen-verdischen Archivs in Stade. Er lehrte an der Universität Helmstedt. Sein Wohnhaus befand sich am Ziegenmarkt 7.[1]

Einzelnachweise

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).