Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Grundschule Emmerstedt

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Grundschule Emmerstedt
Eingangsbereich der Grundschule Emmerstedt (2011)
Eingangsbereich der Grundschule Emmerstedt (2011)
Schultyp Grundschule
Schulträger Stadt Helmstedt
Gründungsjahr 1651
Schülerzahl etwa 94 (Stand 2014)
Schulleitung Martina Hepe
Anschrift Am Lehberge 5
38350 Helmstedt (OT Emmerstedt)
Tel. 05351 33260
Fax: 05351 5539068
Website http://www.pesta-helmstedt.de

Die Grundschule Emmerstedt ist eine Grundschule in Emmerstedt. Sie ist eine Außenstelle der Grundschule Pestalozzistraße in Helmstedt und nimmt Schüler aus den Helmstedter Ortsteilen Emmerstedt und Barmke auf.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Grundschule Emmerstedt blickt auf eine ereignisreiche Vergangenheit zurück. Die Volksschule befand sich in der Zeit von 1651–1659 auf einem Kothsassenhof. Im Jahre 1820 entstand ein neues Schulgebäude. In diesem Gebäude befindet sich heute die Verwaltungsnebenstelle der Stadt. Herr Jeimke wurde neuer Lehrer und unterrichtete bei seinem Amtseintritt 12 Kinder, 1837 waren es 82 Kinder und bis 1859 stieg die Zahl der Kinder auf 177 an. Bis zum Jahre 1888 verstand man unter dem Wort "Schule" in Emmerstedt ein Gebäude, in dem alle Kinder in einem großen Raum unterrichtet wurden. Unter der Schulleitung von Heinrich Buchtmann wurden 1888 die "Alte Schule" (das hohe Gebäude an der später nach ihm benannten Straße) und 1904 das Grundgebäude (der westliche Teil) der Schule Am Lehberge 5 gebaut. Im Jahre 1908 besuchten insgesamt 280 Kinder die Schule. Das größte Ausmaß der Schulraumnot lag im Schuljahr 1949/50, in dem 360 Kinder in nur 4 Räumen unterrichtet werden mussten. Auf einen Klassenraum kamen also 90 Schüler. Die Unterrichtszeit lief fast täglich von 8.00 Uhr früh bis nachmittags 18.00 Uhr ohne Unterbrechung in der Mittagszeit. Die eine Klasse löste die andere, der eine Lehrer den anderen ab. Nach dem ersten Spatenstich am 2. Januar 1950 fand am 16. Dezember des gleichen Jahres die feierliche Einweihung des Ergänzungsbaus statt. Das Gebäude Am Lehberge wurde um vier Klassenräume, die Aula mit Bühne im Dachgeschoss und einen Werkraum im Keller erweitert. Im weiteren Verlauf der Schulgeschichte gab es in Emmerstedt auch die Orientierungsstufe, sowie die Hauptschule, welche sich später wieder auflösten. Seit dem 1. August 2009 wird die Grundschule Emmerstedt als Außenstelle der Grundschule Pestalozzistraße geführt.

Entwicklung der Schülerzahlen[Bearbeiten]

Jahr Mitglieder
1837 000000000000082.000000000082 Gleich.png
1859 000000000000177.0000000000177 Mehr.png
1908 000000000000280.0000000000280 Mehr.png
1949 000000000000360.0000000000360 Mehr.png
1995 000000000000129.0000000000129 Weniger.png
1996 000000000000140.0000000000140 Mehr.png
1997 000000000000160.0000000000160 Mehr.png
1998 000000000000142.0000000000142 Weniger.png
1999 000000000000151.0000000000151 Mehr.png
2000 000000000000153.0000000000153 Mehr.png
2001 000000000000150.0000000000150 Weniger.png
2002 000000000000148.0000000000148 Weniger.png
2003 000000000000146.0000000000146 Weniger.png
2004 000000000000135.0000000000135 Weniger.png
2005 000000000000125.0000000000125 Weniger.png
2006 000000000000111.0000000000111 Weniger.png
2007 000000000000106.0000000000106 Weniger.png
2008 000000000000082.000000000082 Weniger.png
2009 000000000000073.000000000073 Weniger.png
2010 000000000000067.000000000067 Weniger.png
2011 000000000000077.000000000077 Mehr.png
2012 000000000000083.000000000083 Mehr.png
2013 000000000000083.000000000083 Gleich.png
2014 000000000000094.000000000094 Mehr.png

Weblinks[Bearbeiten]