Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Helmstedter Chorknaben

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Helmstedter Chorknaben sind ein konfessionell nicht gebundener Knabenchor, der im Verein „Chor & Singschule der Helmstedter Chorknaben e. V.” organisiert ist. In diesem Verein existieren zudem ein Mädchenchor, Gruppen zur musikalischen Früherziehung und eine Gesangsklasse. Ihren Sitz haben die Helmstedter Chorknaben im Kloster St. Marienberg in Helmstedt, doch ist für die musikalische Früherziehung auch eine „Außenstelle” in Königslutter am Elm entstanden.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Helmstedter Chorknaben wurden am 4. März 1970 von Dr. med. Helfried Israel gegründet. Seit ihrem ersten Auftritt sind die Chorknaben nicht mehr aus dem kulturellen Leben Helmstedts wegzudenken. Die Proben des Chores und die musikalisch-sängerische Ausbildung der Knaben und jungen Männer im Rahmen der Singschule erfolgen heute in Räumlichkeiten des Klosters St. Marienberg. Die Leitung des Chores hat seit dem Jahre 1995 Stefan PD Runge inne. Neben der Verbundenheit zur eigenen Heimat ist der Wirkungskreis des Chores nahezu unbegrenzt. Konzertreisen führten in den letzten Jahren nach Rom, Nürnberg, Prag, Wien, Budapest und Kopenhagen. Im Vordergrund steht die musikalische Ausgestaltung von Konzerten, Abendmusiken, Feiern und Gottesdiensten. Dabei reicht das Repertoire vom kleinen Volkslied über weltliche und geistliche Werke aus verschiedenen Jahrhunderten und Stilrichtungen bis zum großen Oratorium. Höhepunkte waren hier z. B. die „Carmina Burana” von Carl Orff, der „Messias” von Georg Friedrich Händel und das „Weihnachtsoratorium” von Johann Sebastian Bach. Auch mehrere LP und CD Aufnahmen sind in über 35 Jahren entstanden.

Die Helmstedter Chorknaben finanzieren sich, als Verein, durch die Beiträge ihrer Mitglieder, durch Zuschüsse von Stadt und Landkreis Helmstedt und durch Spenden.

Aus der Geschichte und Tradition des Chores erwuchs im Jahre 2005 die Idee neben dem Knabenchor zwei neue Bestandteile einer „Chor und Singschule“ zu gründen: Einen Mädchenchor und eine Gesangsklasse. Neben der musikalischen Tätigkeit findet man sich auch zu anderen Freizeitaktivitäten zusammen: Ausflüge, Radtouren, gemeinsames Kochen und Backen, Computerspielen, Schwimmen, aber auch gegenseitige Hausaufgabenhilfe. Das jugendpflegeriche Konzept der Chorleitung ist um eine ganzheitliche Wertevermittlung sehr bemüht.

Anschrift[Bearbeiten]

Chor & Singschule der Helmstedter Chorknaben e. V.
Klosterstraße 14
38350 Helmstedt

Tel. 05351 40167

Weblink[Bearbeiten]