Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook

Solida Textil- und Netzwarenmanufaktur

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Solida Textil- und Netzwarenmanufaktur
Solida.jpg
Unternehmensform GmbH & Co. KG
Gründungsdatum 1948
Leitung Dr. Matthias Dietze, Stefan Ahrens
Mitarbeiterzahl etwa 570 (Stand 2014)
Umsatz etwa 16 Mio. € (2014)
Branche Großhandel und Textilindustrie
Produkte Haarschmuck, Kunsthaarartikel und weitere Accessoires rund um's Haar
Anschrift Emmerstedter Straße 30
38350 Helmstedt
Telefon 05351 395-0
Telefax 05351 395-16
Website www.solida.de

Die Solida Textil- und Netzwarenmanufaktur ist ein Anbieter von Haarschmuck, Kunsthaarartikeln und weiteren Accessoires rund um’s Haar in der Kreisstadt Helmstedt.

Geschichte

Die Firma Solida wurde bereits 1925/26 in Chemnitz/Sachsen gegründet, jedoch während des Zweiten Weltkrieges total zerstört. Die Neugründung des Unternehmens erfolgte 1948 in Helmstedt als Solida Textil- und Netzwaren-Manufufaktur Ruthard Dietze KG. Die Eintragung in das Handelsregister beim Amtsgericht Helmstedt unter der Registernummer. HR A 2097 erfolgte am 18. November 1948.[1]

Zunächst wurden in Helmstedt überwiegend Haarnetze, Frisurschleier, Frisurhauben und Haarunterlagen produziert und über den Friseurfachgroßhandel im In- und Ausland vertrieben. 1950 produzierte das Unternehmen die ersten Feinsthaarnetze aus Perlonfäden auf Raschelmaschinen. In den Jahren 1952/54 wurden verschiedene bedeutende Erfindungen für die Herstellung und Entwicklung von Haarnetzen patentrechtlich anerkannt und weltweit gesichert. Zu dieser Zeit wurde das Produktionsprogramm erweitert und Frisierumhänge, Duschhauben, Haarbänder und Knotenpolster in das Sortiment aufgenommen. 10 Jahre nach Gründung des Unternehmens in Helmstedt bezieht die Solida am 1. Januar 1959 ihr neuerbautes Betriebsgebäude an der Emmerstedter Straße 30.[1]

Einzelnachweise

  1. a b Unternehmensgeschichte der Solida Textil- und Netzwarenmanufaktur auf der Website des Unternehmens. Abgerufen am 29. März 2011.

Weblinks


52.23781410.999267