Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Amtsgericht Helmstedt

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haupteingang des Amtsgerichts an der Stobenstraße
Der frühere Haupteingang des Amtsgerichts und im Vordergund die Gerechtigkeitssäule.

Das Amtsgericht Helmstedt ist neben den Amtsgerichten in Bad Gandersheim, Braunschweig, Clausthal-Zellerfeld, Goslar, Salzgitter, Seesen, Wolfenbüttel und Wolfsburg eines von neun Amtsgerichten im Landgerichtsbezirk Braunschweig. Es hat seinen Sitz in Helmstedt. Es befindet sich in der Altstadt, in der Nähe der Fußgängerzone Neumärker Straße und zwischen der ehemaligen Universität Helmstedt und dem Bürgerhaus und Hallenbad „Julius-Bad“. Das Hauptgebäude der Justizvollzugsanstalt Helmstedt ist mit dem Amtsgericht Helmstedt baulich verbunden.

Der Direktor des Amtsgerichts ist Henning Lüdtke. Das Amtsgericht hat insgesamt 67 Mitarbeiter, darunter neun Richter und zehn Rechtspfleger. Der Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Helmstedt umfasst das Gebiet des Landkreises Helmstedt. Das Amtsgericht Helmstedt hat somit etwa 96.000 Gerichtseingesessene. Übergeordnetes Gericht ist das Landgericht Braunschweig.

Geschichte[Bearbeiten]

Durch die Justizreform des Deutschen Kaiserreichs 1877 wurde das damals bestehende Kreisgericht mit dem Amtsgericht Helmstedt verbunden. In der Folge der Gebietsreform in den 1970er Jahren wurde der Gerichtsbezirk des Amtsgerichts Helmstedt sukzessiv erweitert: Am 1. Juli 1973 wurde das Amtsgericht Schöningen aufgelöst und dessen Bezirk dem Amtsgericht Helmstedt zugeschlagen. Im folgenden Jahr wiederholte sich dasselbe zum 1. Mai 1974 mit dem Amtsgericht Königslutter. Die letzte Erweiterung des Gerichtsbezirks fand zum 1. Januar 1983 statt, als das Amtsgericht Helmstedt auch die Zuständigkeit für die Gemeinde Lehre übernahm, die zuvor zum Bezirk des Amtsgerichts Braunschweig gehört hatte. 1985 wurde mit der Gerechtigkeitssäule ein Rechtsmal vor dem früheren Haupteingang des Gerichts (heute Rückseite, neben der JVA Helmstedt) errichtet.

Anschrift[Bearbeiten]

Amtsgericht Helmstedt
Stobenstraße 5
38350 Helmstedt

Tel. 05351 12030
Fax: 05351 120350
E-Mail: poststelle@ag-he.niedersachsen.de

Weblinks[Bearbeiten]

52.22912030388911.007614135833

Quelle[Bearbeiten]

Der Text/Artikel/Inhalt auf dieser Seite basiert, soweit nicht anders angegeben, auf dem Artikel Amtsgericht Helmstedt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Die Inhalte stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons Attribution/Share-Alike Lizenz 3.0. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.