Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Christel Klinzmann

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Christel Klinzmann (* 16. August 1954) ist eine ehemalige deutsche Fußballspielerin.

Fußball

Christel Klinzmann spielte für den VfR Eintracht Wolfsburg. Ihr größter Erfolg auf Vereinsebene war die Teilnahme am DFB-Pokalfinale 1984, das gegen die SSG 09 Bergisch Gladbach verloren wurde. 1982 gehörte sie zum ersten Aufgebot einer deutschen Fußballnationalmannschaft der Frauen, die die Schweiz mit 5:1 besiegte. Klinzmann wurde für Gaby Dlugi-Winterberg eingewechselt. Die konsequente und kompromisslose Defensivspielerin kam bis zu ihrem letzten Spiel gegen die USA am 22. Juli 1988 auf insgesamt 21 Einsätze für das deutsche Nationalteam. Beim 5:0-Sieg über Island am 30. Juli 1986 konnte sie ihr einziges Länderspieltor erzielen.

Nach ihrer Karriere gründete sie 1996 mit ihrem Sohn Marc ein Sportgeschäft in Helmstedt. Wegen rückläufiger Umsatzzahlen wurde das Unternehmen Ende März 2011 geschlossen. Klinzmann ist Trainerin im Jugendbereich des TSV Helmstedt.

Privates

Christel Klinzmann wurde am 16. August 1954 geboren. Von 1964 bis 1970 besuchte sie die Beireis-Realschule.

Weblinks

Quelle

Der Text/Artikel/Inhalt auf dieser Seite basiert, soweit nicht anders angegeben, auf dem Artikel Christel Klinzmann aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Die Inhalte stehen unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons Attribution/Share-Alike Lizenz 3.0. Eine Liste der Autoren ist dort abrufbar.