Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Bauerstraße

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Bauerstraße ist eine Straße in der Altstadt in der Kreisstadt Helmstedt.

Geschichte[Bearbeiten]

Im 13. Jahrhundert „legte“ das Kloster St. Ludgeri viele seiner Bauern in den Dörfern der näheren Umgebung (Wormstedt, Groß und Klein Seedorf, Hohnstedt), d. h. es belehnte sie nicht wieder mit den Höfen. Die Dörfer wurden „wüst“, die Bauern siedelten sich in der Stadt unmittelbar hinter der Stadtmauer zwischen Neumärker Straße und Südertor an, und nach den im Mittelalter gültigen Worte „Stadtluft macht frei“ wurden sie Helmstedter Bürger. Richtiger wäre also die Bezeichnung Bauernstraße; im 14. Jahrhundert hieß sie Buwstrate.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).