Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Bismarckstraße

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Bismarckstraße ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie verbindet im Elzwegviertel die Freiherr-vom-Stein-Straße mit der Bülowstraße.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Friedrich-Ebert-Straße hieß bis zum Ratsbeschluss vom 12. Dezember 1945 so.[1]

Bebaut wurde die Bismarckstraße zwischen 1956 und 1958. In ihrem wesentlichen Teil deckt sie sich mit dem früher Schnitzkuhlenweg genannten Feldweg, der sich zwischen Gärten parallel zur Gustav-Steinbrecher-Straße hinzog. Auf Beschluss der Ratsversammlung vom 12. Dezember 1945 benannt nach dem Reichskanzler Otto Eduard Leopold von Bismarck-Schönhausen (* 1. April 1815 in Schönhausen, heute Sachsen-Anhalt; † 30. Juli 1898 in Friedrichsruh bei Hamburg).[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).