Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Lessingstraße (Helmstedt)

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel befasst sich mit der Lessingstraße in der Kreisstadt Helmstedt.
Für die gleichnamige Straße in der Stadt Schöningen siehe: Lessingstraße (Schöningen).

Die Lessingstraße ist eine Straße im Stadtteil Warneckenberg in der Kreisstadt Helmstedt. Sie durchzieht diesen Stadtteil als Hauptachse in einem großen Bogen von der Goethestraße bis zum Alten Schwanefelder Weg. An dieser Straße befindet sich eine Grundschule.

Geschichte[Bearbeiten]

Auf Beschluss der Ratsversammlung vom 1. Dezember 1955 benannt nach Gotthold Ephraim Lessing (* 22. Januar 1729 in Kamenz (Sachsen); † 15. Februar 1781 in Braunschweig).[1] Er war der wichtigste deutsche Dichter der Aufklärung. Mit seinen Dramen und seinen theoretischen Schriften hat er die weitere Entwicklung der deutschen Literatur wesentlich beeinflusst.

An dieser Straße wurde auf Höhe des Warneckenberges eine Volksschule erbaut, die am 1. Oktober 1958 ihrer Bestimmung übergeben wurde.[1]

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).