Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Warneckenberg (Stadtviertel)

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Warneckenberg ist ein Stadtviertel der Stadt Helmstedt. Er ist nordöstlich der Goethestraße zwischen Roter Torweg und Alter Schwanefelder Weg gelegen.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Name ist wohl abzuleiten aus Warnberg. Denn hier soll sich im Mittelalter ein Turm befunden haben, der die Warnzeichen von den Walbecker Warten an die Türmer der Stadt weitergab. Anders hätten diese die Signale gar nicht wahrnehmen können.[1]

In der Hauptsache ist das Gebiet in den Jahren von 1955 bis 1957 bebaut worden. Die Chardstraße und die Vitréstraße sind später angelegt worden. Der Rat hatte beschlossen, die hier neu entstehenden Straßen nach Dichtern zu benennen. Unübersehbar ist die Volksschule auf der Höhe des Berges, die am 8. Oktober 1958 ihrer Bestimmung übergeben wurde.[1]

Straßen dieses Stadtviertels[Bearbeiten]

Die folgenden Straßen sind diesem Stadtviertel zugeordnet:

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).