Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Gymnasium am Bötschenberg

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gymnasium am Bötschenberg
Schultyp Gymnasium
Schulträger Landkreis Helmstedt
Gründungsjahr 1948
Schülerzahl etwa 600 (Stand: 2. Juni 2008)
Lehrerzahl etwa 49 (Stand 2018)
Schulleiter Friedrich Jungenkrüger
Anschrift Am Bötschenberg 11
38350 Helmstedt
Tel. 05351 2401
Fax: 05351 542340
Website http://www.gaboe.de

Das Gymnasium am Bötschenberg (kurz: GaBö) ist ein Gymnasium in Helmstedt, das bis zum 31. Juli 2004 ein reines Oberstufengymnasium war. Die Schule hat sich zu einer 6-Zügigkeit im 11. Jahrgang entwickelt. Ab dem Schuljahr 2004/05 wurde sie neben der gymnasialen Oberstufe um die Klassen 5 bis 6 erweitert. In den folgenden Jahren wird jeweils ein weiterer Schuljahrgang hinzukommen, so dass alle Klassenstufen im Schuljahr 2009/10 vorhanden sein werden. Der Einzugsbereich des Gymnasiums erstreckt sich über den gesamten Landkreis Helmstedt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die „Staatliche Oberschule im Aufbau“ an der Wilhelmstraße in Helmstedt wird 1948 gegründet und der erste Klassenraum am Brunnenweg in Bad Helmstedt wird bezogen. Die Oberstufe wird 1952 in die 11. Klassen des Julianums eingegliedert. Wachsende Raumknappheit, das Fehlen von Fachräumen und sanitären Anlagen veranlassten den Niedersächsischen Landtag 1955 zum Antrag auf Neubau der Niedersächsischen Heimschule. Für Mittelschulabsolventen wird 1958 die Schule umgegliedert. Das heutige Schulgelände wird 1960 bezogen. Es erfolgt 1981 die Umbenennung in „Gymnasium am Bötschenberg“. 1982 kam es zur Übernahme des Gymnasiums am Bötschenberg durch den Landkreis Helmstedt. 1982 war ein Wechsel der Schulträgerschaft vom Land Niedersachsen auf den Landkreis Helmstedt. Der Internatsbetrieb wird eingestellt und die Schule wird als gymnasiale Oberstufe weitergeführt. Der zuständige Dezernent drohte 1983 mit der Schließung der Schule, da laut Statistik die Schülerzahlen zurückgehen. Die erste Website der Schule geht 2000 ans Netz. Eine Elterninitiative, die sich für die Weiterentwicklung der Schule im Landkreis Helmstedt einsetzt, wird 2003 gegründet. Die Schule wird 2004 um die Klassen 5 und 6 erweitert (freiwillige Selbstbeschränkung auf Zweizügigkeit). Durch Beschluss des Kreistages erfolgte 2005 die Beschränkung auf Vierzügigkeit in Klasse 11 (mit jährlicher Überprüfung). 2011 fand der erste deutsch-chinesische Schüleraustausch statt. 24 Schüler der Hangzhou High School besuchten das Helmstedter Gymnasium und lernen bei ihrem Aufenthalt die deutsche Kultur und eine deutsche Schule kennen. Seit 2012 ist das Gymnasium am Bötschenberg Mitglied im Schulverbund 'Blick über den Zaun'.

RaBö[Bearbeiten]

Am 12. Oktober 2011 startete die Radio AG des Gymnasiums einen Weltrekordversuch. Es war geplant, die längste Team-Radiosendung mit einer Mindestdauer von über 53 Stunden live zu senden. Der Versuch lief erfolgreich bis zum 14. Oktober. Zugelassen waren zwei Moderatoren, die nur fünf Minuten Pause pro Stunde machen durften. Für die Gruppe gibt es einen Eintrag in das Guinessbuch der Rekorde und sie lösten die bisherigen Weltrekordhalter der BBC Radio 1 in London ab.

Schulpartnerschaften[Bearbeiten]

Das Gymnasium am Bötschenberg pflegt Schulpartnerschaften mit den folgenden Gymnasien:

  • Seit 2003: Italien Liceo Scientifico di Fiuggi „Dante Alighieri“ in Fiuggi, Italien
  • Seit 2004: Rumänien Colegiul National „Aurel Vlaicu“ in Orastie, Rumänien
  • Seit 2004: Frankreich Lycée professionel du 1er in Lyon, Frankreich
  • Seit 2007: Vereinigte Staaten Albuquerque Academy in Albuquerque, USA
  • Seit 2010: Niederlande Christelijk College Groevenbeek in Ermelo, Niederlande
  • Seit 2011: China Hangzhou High School in Hangzhou, Volksrepublik China

Auszeichungen[Bearbeiten]

Das Gymnasium am Bötschenberg wurde in folgenden Wettbewerben ausgezeichnet:

  • 2002: Projektwettbewerb der Deuregio Ostfalen e.V. Sonderpreis für soziales Engagement
  • 2003: Europaschule
  • 2004: Umweltschule in Europa
  • 2004: Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage
  • 2005: BLK-Programm Transfer 21 Niedersachsen
  • 2006: Humanitäre Schule
  • 2007: ZDF-Wettbewerb „Gesucht: Die sportlichste Klasse Deutschlands“ Bundessieger: Klasse 6b
  • 2008: Landesleistungsstützpunkt Leichtathletik
  • 2008: Sportfreundliche Schule
  • 2010: Partnergymnasium der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
  • 2010: Gütesiegel Lions Quest
  • 2011: Humanitäre Schule

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]