Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Wilhelmstraße

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wilhelmstraße ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie führt von der Henkestraße teilweise parallel zum Batteriewall bis zur Schöninger Straße. An dieser Straße befindet sich die Lademann-Realschule.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße wurde in den Jahren 1885 bis 1903 bebaut und benannt nach Wilhelm August Ludwig Maximilian Friedrich (* 25. April 1806 in Braunschweig; † 18. Oktober 1884 in Sibyllenort).[1] Er war Herzog zu Braunschweig und Lüneburg war von 1830 bis zu seinem Tode Herzog von Braunschweig. Wilhelm war der zweite Sohn von Friedrich Wilhelm, Herzog zu Braunschweig und Lüneburg und Maria von Baden (1782–1808).

Unternehmen (Auswahl)[Bearbeiten]

Die folgenden Unternehmen sind an der Wilhelmstraße ansässig:

Nr. Unternehmen
17 T+U Dental Labor

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).
52.22516311.007209