Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Ernst-Reuter-Straße

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Ernst-Reuter-Straße ist eine Straße in der Kreisstadt Helmstedt. Sie verbindet im Elzwegviertel den Elzweg mit der Freiherr-vom-Stein-Straße. An der Straße befinden sich die Berufsbildenden Schulen für den Landkreis Helmstedt.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Straße wurde von 1955 bis 1959 bebaut und auf Beschluss der Ratsversammlung vom 11. Mai 1955 benannt nach Ernst Rudolf Johannes Reuter (* 29. Juli 1889 in Apenrade, Provinz Schleswig-Holstein (Nordschleswig), heute Dänemark; † 29. September 1953 in Berlin).[1] Er war ein deutscher Sozialdemokrat, im Jahr 1918 Volkskommissar (Minister) in der Autonomen Sozialistischen Sowjetrepublik der Wolgadeutschen und von 1948 bis 1953 Regierender Bürgermeister von Berlin.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Robert Schaper: Die Helmstedter Straßen – Ihre Entstehung, Lage und Benennung, (3. vermehrte Auflage, Manuskript, 1986).