Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Parkhaus Edelhöfe

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Parkhaus Edelhöfe ist ein Parkhaus in der Straße Edelhöfe in Helmstedt. Wegen bautechnischer Mängel und dem Ausstehen einer gerichtlichen Entscheidung zur Behebung dieser Mängel war das Parkhaus zur Nutzung jedoch vorerst noch nicht freigegeben worden. Nach fast zweijährigem Leerstand nahm die Stadt Helmstedt das Parkhaus am 14. August 2009 in Betrieb. Es bietet Platz für etwa 148 Fahrzeuge, wobei die Ebenen 2 bis 5 für E.On Avacon reserviert sind und nur an Wochenenden und Feiertagen genutzt werden können. Das Parkhaus hat eine kleinteilige Fassade, die sich gut in den Innenstadt-Bereich einfügt. Das Parkhaus Edelhöfe markiert eine neue Park-Zeit in Helmstedt: Es ist rund um die Uhr geöffnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Spatenstich für das Parkhaus, dessen Ziel unter anderem die Schaffung eines direkten Anschlusses an den Innenstadtbereich sowie die Entspannung der Parkplatzsituation war, wurde am 27. Juli 2006 vom Helmstedter Bürgermeister Heinz-Dieter Eisermann sowie dem Architekten der bauausführenden Firma, Benjamin Ellwanger, und Bauleiter Gerhard Weber unter Beteiligung von Helmstedter Ratsmitgliedern vollzogen. Termin für die Fertigstellung des Parkhauses sollte der April 2007 sein. Die Kosten für das Parkhaus waren mit etwa 1,8 Mio. € veranschlagt. Finanziert wurde diese Bausumme zur Hälfte aus EU-Fördermitteln und je zu einem Sechstel vom Bund, dem Land Niedersachsen und der Stadt Helmstedt. In Zahlen bedeutet dies, dass etwa 350.000 € aus städtischen Mitteln abgedeckt wurden. Zu Beginn der Bauarbeiten hatten Archäologen sechs Wochen Zeit, auf die Suche nach historischen Überresten aus der Geschichte Helmstedts zu gehen.[1]

Während der Bauphase sorgten Betonarbeiten am Fundament, die vor der Schlechtwetterphase abgeschlossen sein sollten, für eine vierwöchige Verzögerung. Beton härtet nämlich bei kühler Witterung langsamer aus.[2]

Am Ende der Bauphase stellten sich Baumängel ein; unter anderem wurden Risse in der Decke festgestellt.[3] Dies verzögert bis heute die Eröffnung des Parkhauses. Ein vom Landgericht Braunschweig bestellter, unabhängiger Gutachter hatte Einsicht in Akten, Bauunterlagen und Sachverständigenaussagen erhalten und diese auch bearbeitet. Wer verantwortlich für die Baumängel an dem Neubau ist und wie eine Sanierung aussehen sollte, das würde dem Gutachten zu entnehmen sein. Parallel zu der Sanierungsfrage prüfte die Stadt im weiteren Verfahrensverlauf Schadenersatzansprüche wegen entgangener Einnahmen.[4] Etwa 3 Monate später lag das Gutachten endlich vor. Alle Prozessbeteiligten hatten nun 3 Wochen Zeit, das Gutachten für sich auszuwerten. Zu Kernaussagen des Gutachtens und zur Strategie der Stadt Helmstedt in diesem Prozess wurden mit Verweis auf das laufende Verfahren keine Angaben gemacht.[5]

Nach fast zweijährigem Leerstand wegen offensichtlicher Baumängel gleich nach Fertigstellung nahm die Stadt Helmstedt am 14. August 2009 das Parkhaus Edelhöfe mitten in der Altstadt in Betrieb. Bürgermeister Heinz-Dieter Eisermann nahm die offizielle Einweihung des Parkhauses vor.[6] In der fünften Ebene des neuen Komplexes fand eine kleine Eröffnungsfeier statt, in deren Rahmen Eisermann vom Architekten Werner Behrens eine symbolische Checkkarte erhielt. Der Architekt hatte diese Form der „Schlüsselübergabe“ gewählt, da das Parkhaus keinerlei Schlösser hat.[7]

Wegen wiederkehrender Vandalismuschäden wurden Anfang Mai 2019 Videokameras im gesamten Parkhaus installiert.

Gebühren[Bearbeiten]

Am Donnerstag, den 18. Juni 2009, beschloss der Rat der Stadt Helmstedt die Gebührensatzung für das Parkhaus. Die erste halbe Stunde kostet 50 Cent, die erste und zweite Stunde kosten je einen Euro, ab der dritten Stunde werden jeweils 50 Cent fällig bei einer Tageshöchstgebühr von acht Euro.[8] Damit ist die Gebührensatzung in Helmstedt – egal ob im Parkhaus oder im Freien – einheitlich geregelt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Arne Grohmann: Erster Spatenstich für Parkhaus Edelhöfe, (Website der Braunschweiger Zeitung, 28. Juli 2006).
  2. Helmstedter Nachrichten, Parkhaus Edelhöfe: Eröffnung im Herbst, (Website der Braunschweiger Zeitung, 4. April 2007).
  3. Helmstedter Nachrichten, Parkhaus Edelhöfe: Termin für Gutachten ist offen, (Website der Braunschweiger Zeitung, 23. August 2008).
  4. Michael Strohmann: Parkhaus Edelhöfe: Eröffnung ist noch nicht in Sicht, (Website der Braunschweiger Zeitung, 9. August 2008).
  5. Michael Strohmann: Gutachten zu Baumängeln am Parkhaus Edelhöfe liegt vor, (Website der Braunschweiger Zeitung, 12. November 2008).
  6. Regio-Ticker: Helmstedt: Neues Parkhaus in der Altstadt wird eröffnet, (Website der Braunschweiger Zeitung, 14. August 2009).
  7. Helmstedter Sonntag: Parkhaus eröffnet, (Ausgabe des Helmstedter Sonntag, 16. August 2009).
  8. Helmstedter Blitz: Rat der Stadt Helmstedt beschäftigte sich mit Parksituation, (Ausgabe des Helmstedter Blitz, 24. Juni 2009).