Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Wahrstedt

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wahrstedt
Gemeinde Velpke
Koordinaten: 52° 25′ N, 10° 58′ O52.41242910.97366766Koordinaten: 52° 24′ 45″ N, 10° 58′ 25″ O
Höhe: 66 m ü. NN
Einwohner: 487 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Eingemeindet nach: Velpke
Vorwahl: 05364

Wahrstedt ist ein Ortsteil der Gemeinde Velpke im Landkreis Helmstedt. Wahrstedt liegt an der Bundesstraße 188 an der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt. Durch Wahrstedt fließen die beiden Bäche Katharinenbach und Schaumburgriede, die nach wenigen Kilometern in die Aller münden. Wahrstedt hat ein aktives Vereinsleben. Vor allem der SuS Wahrstedt als Sportverein und die Freiwillige Feuerwehr bieten viele Aktionen, die das Zusammenleben im Dorf erhalten und fördern. Im Dorf befindet sich die St.-Petri-Kirche.

Geschichte[Bearbeiten]

Am 1. Juli 1972 wurde Wahrstedt in die Gemeinde Velpke eingegliedert.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Der größte Verein des Dorfes ist der Spiel- und Sportverein Wahrstedt e.V.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Schienenverkehr[Bearbeiten]

Wahrstedt liegt an der in diesem Bereich stillgelegten Bahnstrecke Helmstedt–Oebisfelde.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Der Ort verfügt über eine Freiwillige Feuerwehr.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 271.