Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Samtgemeinde Velpke

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Samtgemeinde Velpke
Markierung
Deutschlandkarte, Position der Samtgemeinde Velpke hervorgehoben
52.410.933333333333
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: Helmstedt
Fläche: 120,4 km²
Einwohner: 12.304 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 102 Einwohner je km²
Verbandsgliederung: 5 Gemeinden
Adresse der Verbandsverwaltung: Grafhorster Straße 6
38458 Velpke
Website:
Erster Samtgemeinderat: Rüdiger Fricke

In der Samtgemeinde Velpke aus dem Landkreis Helmstedt haben sich fünf Gemeinden zur Erledigung ihrer Verwaltungsgeschäfte zusammengeschlossen. Die Samtgemeinde besteht seit dem 1. Juli 1972.

Geographie[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde Velpke bildet den nördlichen Teil des Landkreises Helmstedt und liegt zwischen den Mittelzentren Helmstedt und Wolfsburg. Die regionale Haupterschließungsfunktion übernehmen gegenwärtig die Bundesstraße 244 (Helmstedt-Wittingen) und die Bundesstraße 188 (Wolfsburg-Vorsfelde-Oebisfelde). Überregional erfolgt die Anbindung über die Bundesautobahn 2 (Hannover-Berlin) und den ICE-Bahnanschluss Wolfsburg. Genaue Informationen über den Einsatz öffentlicher Verkehrsmittel hält auch der Zweckverband Großraum Braunschweig bereit.[1]

Mitgliedsgemeinden[Bearbeiten]

Ort Fläche Einwohner
(31. Dez. 2008)
Höhenlage
Bahrdorf 000000000000040.570000000040,57 km² 000000000001968.00000000001.968 000000000000077.000000000077 m ü.N.N.
Danndorf 000000000000014.040000000014,04 km² 000000000002093.00000000002.093 000000000000058.000000000058 m ü.N.N.
Grafhorst 000000000000009.65000000009,65 km² 000000000000998.0000000000998 000000000000058.000000000058 m ü.N.N.
Groß Twülpstedt 000000000000036.430000000036,43 km² 000000000002597.00000000002.597 000000000000103.0000000000103 m ü.N.N.
Velpke (Hauptsitz) 000000000000019.720000000019,72 km² 000000000004613.00000000004.613 000000000000077.000000000077 m ü.N.N.
Gesamt 120,41 km² 12.269  

Geschichte[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde Velpke wurde am 1. Juli 1972 durch das Wolfsburg-Gesetz geschaffen. 16 bis zum 30. Juni bestehende Gemeinden wurden nun zu fünf Gemeinden zusammengeschlossen und bilden nunmehr auf einer Fläche von rund 120 km² die Samtgemeinde Velpke mit insgesamt ca. 12.232 Einwohnern (Stand 31.12.2011). Während in den 1960er Jahren ein ständiges Absinken der Bevölkerung zu verzeichnen war, ist seit Mitte der 1980er Jahre wieder eine positive Entwicklung festzustellen. Das ist in erster Linie auf die Nachbarschaft der Volkswagen AG zurückzuführen. Die räumliche Nähe zu Wolfsburg sowie die Öffnung der innerdeutschen Grenze und nicht zuletzt die Landschaft haben die Samtgemeinde zu einem bevorzugten Wohnstandort werden lassen. War vor dem Zweiten Weltkrieg der gesamte Raum fast ausschließlich landwirtschaftlich strukturiert, so haben sich inzwischen zahlreiche kleine und mittlere Betriebe angesiedelt.[2]

Bevölkerung[Bearbeiten]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner[3]
1933 000000000006887.00000000006.887
1939 000000000006711.00000000006.711
1947 000000000011278.000000000011.278
1954 000000000010790.000000000010.790
1975 000000000010437.000000000010.437
1987 000000000011007.000000000011.007
1995 000000000010706.000000000010.706
2001 000000000012425.000000000012.425
2002 000000000012508.000000000012.508
2003 000000000012489.000000000012.489
2004 000000000012604.000000000012.604
2005 000000000012608.000000000012.608
2006 000000000012575.000000000012.575
2007 000000000012490.000000000012.490
2008 000000000012380.000000000012.380
2009 000000000012374.000000000012.374
2010 000000000012240.000000000012.240
2013 000000000012304.000000000012.304

Politik[Bearbeiten]

Samtgemeindebürgermeister[Bearbeiten]

Das Amt des Samtgemeindebürgermeisters bekleidete von 2006 bis zum 19. August 2014 Hans Werner Schlichting. Sein Stellvertreter war Uwe Wehke. Mit Wirkung vom 20. August 2014 übernahm Schlichting die Amtsgeschäfte des Ersten Kreisrates beim Landkreis Helmstedt. Als Erster Samtgemeinderat und damit allgemeiner Vertreter des Samtgemeindebürgermeisters übernahm ab diesem Zeitpunkt Rüdiger Fricke die Leitung der Samtgemeindeverwaltung.[4]

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sport[Bearbeiten]

Turnhallen sind in Bahrdorf, Danndorf, Groß Twülpstedt und Velpke vorhanden.[5]

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Bildung[Bearbeiten]

Die Samtgemeinde Velpke unterhält Grundschulen in Bahrdorf, Danndorf und Groß Twülpstedt, fünf Kindertagesstätten, ein Jugendzentrum in Velpke und einen Jugendtreff in Grafhorst. Die Sekundarstufe I in Velpke ist von der Samtgemeinde in die Trägerschaft des Landkreises Helmstedt abgegeben worden.[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.elm-lappwald.de/index.php?op=artikel&Bereich=301&Thema=444
  2. http://www.elm-lappwald.de/index.php?op=artikel&Bereich=301&Thema=444
  3. http://www.velpke.de/samtgemeinde-und-doerfer/index.html
  4. http://www.velpke.de/news/1/249781/nachrichten/249781.html
  5. http://www.elm-lappwald.de/index.php?op=artikel&Bereich=301&Thema=444
  6. http://www.elm-lappwald.de/index.php?op=artikel&Bereich=301&Thema=444