Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Friedrich Steinhoff

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Personendaten fehlen In diesem Artikel fehlen die Personendaten. Du kannst helfen, indem du sie in den Artikel einfügst. Danach kannst du den Baustein {{Personendaten fehlen}} entfernen.

Friedrich „Fritz“ Steinhoff (* 7. Februar 1899 in Wrescherode; † 27. November 1983 in Helmstedt) war ein deutscher Politiker (SPD). Von 1950 bis 1964 war er Bürgermeister der Stadt Helmstedt.

Leben[Bearbeiten]

Steinhoff war als selbständiger Malermeister in Helmstedt tätig.

Politik[Bearbeiten]

Steinhoff trat in die SPD ein und amtierte von 1950 bis 1964 als Bürgermeister der Stadt Helmstedt. Vom 25. Januar 1963, als er für den Abgeordneten Willi Plappert nachrückte, bis zum Ende der vierten Legislaturperiode 1963 sowie erneut vom 10. Januar 1966, als er für den Abgeordneten Willy Voigt nachrückte, bis zum Ende der fünften Legislaturperiode 1967 war er Mitglied des Niedersächsischen Landtages.