Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Bornum am Elm

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bornum am Elm
Wappen der Ortschaft Bornum am Elm
Koordinaten: 52° 16′ N, 10° 45′ O52.25987210.752477127Koordinaten: 52° 15′ 36″ N, 10° 45′ 9″ O
Höhe: 127 m
Einwohner: 819 (1. Apr. 2014)
Eingemeindung: 1. März 1974
Eingemeindet nach: Königslutter am Elm
Postleitzahl: 38154
Vorwahl: 05353

Bornum am Elm ist ein Ortsteil der Stadt Königslutter am Elm im Landkreis Helmstedt und hat derzeit etwa 819[1] Einwohner.

Geschichte[Bearbeiten]

Eingemeindung[Bearbeiten]

Am 1. März 1974 wurde Bornum am Elm in die Stadt Königslutter am Elm eingegliedert.[2]

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
2011 000000000000801.0000000000801

Politik[Bearbeiten]

Bürgermeister[Bearbeiten]

Im November 2011 wurde Hans-Joachim Scherenhorst (SPD) im Amt des Ortsbürgermeisters wiedergewählt. Sein Stellvertreter ist Holger Kretschmer (CDU).

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten]

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten]

Der Ort verfügt über eine Freiwillige Feuerwehr.

Trivia[Bearbeiten]

  • Ende der 1970er Jahre war Bornum Schauplatz der erfolgreichen ZDF-Kinderserie Neues aus Uhlenbusch. Der Laden von „Tante Appelboom“ steht direkt neben der Kirche und wird heute als Wohnhaus genutzt.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Stadt Königslutter am Elm: Königslutter – Daten. In: Website der Stadt Königslutter am Elm, 1. Januar 2012. Abgerufen am 21. Januar 2012.
  2. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart und Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 272.

Weblinks[Bearbeiten]