Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Helmstedter Universitätstage 2001

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 7. Helmstedter Universitätstage fanden am 29. und 30. September 2001 statt und befassten sich mit dem Thema „Heilung durch Wahrheit? Zum Umgang mit der Last der Vergangenheit“. Austragungsort war das alte Hauptgebäude der früheren Universität Helmstedt, das Juleum, in der Kreisstadt Helmstedt.

Programm[Bearbeiten]

29. September 2001

16:30 Uhr: Begrüßung durch den Helmstedter Bürgermeister Karl Birker
17:00 Uhr: Hermann Lübbe (Zürich) „Die Zukunft der Erinnerung. -Über Vergangenheitsvergegenwärtigung“
18:00 Uhr: Friedich Schorlemmer (Wittenberg) „Wieviel Wahrheit braucht die Gerechtigkeit?“
19:30 Uhr: Studentenessen im Ratskeller

30. September 2001

10:00 Uhr: Führung zur Universitätsgeschichte mit Marita Sterly, Leiterin der Kreismuseen
11:00 Uhr: Martin Sabrow (Potsdam/Berlin) „‚Bewältigung‘ gegen ‚Aufarbeitung‘ – Zur Auseinandersetzung mit der Diktaturvergangenheit in Deutschland nach 1945 und nach 1989“
12:00 Uhr: Jutta Scherrer (Paris) „Stalinistische Vergangenheit und Gegenwartsbewusstsein in Russland“
14:30 Uhr: Kabarett Magdeburger Zwickmühle
15:00 Uhr: Podiumsdiskussion „Heilung durch Wahrheit – legitimer Anspruch oder fundamentalische Gefahr?“ Klaus Harpprecht (La Croix Valmer), Manfred Rexin (Berlin), William Totok (Berlin), Anna Wolff-Poweska (Posen)

Weblinks[Bearbeiten]