Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook

Helmstedter Universitätstage 1998

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 4. Helmstedter Universitätstage fanden am 2. und 3. Oktober 1998 statt und befassten sich mit dem Thema „Grenzen der Vereinigung: Die geteilte Vergangenheit im vereinigten Deutschland“. Austragungsort war das alte Hauptgebäude der früheren Universität Helmstedt, das Juleum, in der Kreisstadt Helmstedt.

Programm

2. Oktober 1998

13:00 Uhr: Eröffnung der Universitätstage, Grußworte: Bürgermeister Dr. Birker und Herrn Regierungspräsidenten Schneider als Schirmherr der Universitätstage
14:00 Uhr: Eröffnungsvortrag Prof. Dr. Jürgen Kocka (Berlin) „Vereinigungskrisen“
15:30 Uhr: Dr. Hans Misselwitz (Potsdam) „Der ostdeutsche Beitrag zur Berliner Republik“
17:00 Uhr: Prof. Dr. Bernd Faulenbach (Bochum) „Die Auseinandersetzung mit der doppelten Deutschen Vergangenheit im Bundestag“

3. Oktober 1998

10:30 Uhr: Dr. Martin Sabrow (Potsdam) „Der Untergang der DDR und die Historiker“
12:00 Uhr: Dr. Peter Bender (Berlin) „Die doppelte Geschichte. Zwölf deutsche Legenden“
15:00 Uhr: Jazztanzgruppe Imagination und Beate Altenhoff-Urbaniak „Impressionen zum Fall der Mauer“ - Eine musikalische Reise durch die Zeit
15:30 Uhr: Podiumsdiskussion zum Thema: „Wege aus der Vereinigungskrise“, Moderation: Dr. Martin Sabrow (Potsdam), Dr. Peter Bender (Berlin), Prof. Dr. Bernd Faulenbach (Bochum), Prof. Dr. Jürgen Kocka (Berlin), Dr. Hans Misselwitz (Potsdam), Ulrike Poppe (Berlin) ,Prof. Dr. Wolfgang Schuller (Konstanz)

Weblinks