Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Googleplus.png Google+, Twitter.png Twitter

Helmstedter Universitätstage

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Helmstedter Universitätstage finden seit 1995 einmal jährlich jeweils in zeitlicher Nähe zum Tag der Deutschen Einheit statt.

Gegenstand der Veranstaltung sind Vorträge, Diskussionen und Gedankenaustausch über alle Fragen des Zusammenwachsens von Ost und West, die jedes Jahr unter einem bestimmten Thema stehen. Es treffen Historiker, Publizisten, Wissenschaftler usw. aus ganz Deutschland und Europa zusammen. Hauptaustragungsort ist das alte Hauptgebäude der früheren Universität Helmstedt, das Juleum, in der Kreisstadt Helmstedt.

Die 23. Helmstedter Universitätstage finden am 22. und 23. September 2017 statt. Die Veranstaltung befasst sich mit dem Thema „Glaube und Gewalt“.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Universitätstage knüpfen an die Helmstedter Universitätstradition an und werden im Rahmen des Projektes Grenzenlos – Wege zum Nachbarn e.V. durchgeführt. Sie beschäftigen sich in wissenschaftlicher Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Entwicklungen der beiden deutschen Staaten und den daraus resultierenden Prägungen der Menschen, gehen jedoch außerdem über diese deutsche Thematik hinaus und behandeln im europäischen Kontext Fragen der Überwindung von Grenzen im engeren und im weiteren Sinne, in der politischen Realität wie in den Köpfen der Menschen.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit 1998 werden die Universitätstage in Zusammenarbeit mit dem Potsdamer Zentrum für zeithistorische Forschung, Herrn Prof. Dr. Martin Sabrow als wissenschaftlichem Leiter der Universitätstage, durchgeführt. 2012 wurden die Universitätstage erstmalig per Internet-Livestream übertragen.

Schüler-Universitätstage[Bearbeiten]

Seit 2007 gibt es die Schüler-Universitätstage, die sich immer mit dem selben Thema wie die Universitätstage befassen. Hierzu erarbeiten Jugendliche wissenschaftliche Themen und tragen ihre Facharbeiten öffentlich vor. Darüber hinaus ist ein Schülerseminar fester Bestandteil der Helmstedter Universitätstage. An dem Schülerprojekt nehmen Schülerinnen und Schüler des Helmstedter Gymnasiums am Bötschenberg und des Gymnasiums Julianum Helmstedt sowie des Friedrich-Förster Gymnasiums Haldensleben und des Lucas-Cranach Gymnasiums aus der Lutherstadt Wittenberg teil.

Kinder-Universitätstage[Bearbeiten]

Am 20. September 2012 und 28. November 2013 fanden Kinder-Universitätstage für Schüler der 3.,4. und 5. Klassen statt.

Chronik der Helmstedter Universitätstage[Bearbeiten]

Jahr Thema
1995 Teilung und Wiedervereinigung
1996 Grenzfall – Auswirkungen und Entwicklung
1997 Theologie – Grenzenlos?
1998 Grenzen der Vereinigung: Die geteilte Vergangenheit im vereinigten Deutschland
1999 Grenz-Fälle
2000 Zehn Jahre Deutsche Einheit – Eine Zwischenbilanz
2001 Heilung durch Wahrheit? Zum Umgang mit der Last der Vergangenheit
2002 Abschied von der Nation? Deutsche Geschichte und europäische Zukunft
2003 Der geteilte Himmel – Literatur und ihre Grenzen in der DDR
2004 Kulturen im Konflikt – Die Wiederkehr der Ost-West-Konfrontation
2005 1990 – eine Epochenzäsur?
2006 Die Krise des Sozialstaats
2007 Umstrittene Erinnerung
2008 Mythos »1968«?
2009 Bewältigte Diktaturvergangenheit? 20 Jahre DDR-Aufarbeitung
2010 Leitbilder der Zeitgeschichte – Wie Nationen ihre Vergangenheit denken
2011 Autobiographische Aufarbeitung – Diktatur und Lebensgeschichte im 20. Jahrhundert
2012 Die Macht der Bilder
2013 Das Jahrhundert der Gewalt
2014 Historische Jubiläen
2015 Die schwierige Einheit
2016 Das Jahrhundert der Parallelbiographien
2017 Glaube und Gewalt
2018 Revolution! - Verehrt -Verhasst - Vergessen

Weblinks[Bearbeiten]