Jetzt Fan werden! – Das Helmstedt-Wiki bei Facebook.png Facebook, Twitter.png Twitter

Helmstedter Schüler-Universitätstage 2010

aus Helmstedt-Wiki, der freien Enzyklopädie über den Landkreis Helmstedt
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 4. Helmstedter Schüler-Universitätstage fanden am 16. September 2010 statt und befassten sich mit dem Thema „Leitbilder der Zeitgeschichte – Wie Nationen ihre Vergangenheit denken“. Austragungsort war das alte Hauptgebäude der früheren Universität Helmstedt, das Juleum, in der Kreisstadt Helmstedt.

Programm[Bearbeiten]

09:00 Uhr: Begrüßung durch den Helmstedter Bürgermeister Heinz-Dieter Eisermann und Tobias Henkel (Beiratsvorsitzender der Helmstedter Universitätstage, Direktor der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz)
09:10 Uhr: Vortrag „Traditionelle Leitbilder der Nationalgeschichte am Beispiel des Nibelungenenmythos und der deutschen Nationalhymne“ – Lisa Kunert, Lucas Dinter (Gymnasium am Bötschenberg)
09:30 Uhr: Vortrag „Das Kreuz – ein Symbol des ‚christlichen‘ Abendlandes?“ – Andreas Seidel (Gymnasium Julianum)
09:50 Uhr: Vortrag „Die Stunde ‚Null‘ – Mythos oder Realität?“ – Marlena Grajcar (Gymnasium Julianum)
10:30 Uhr: Vortrag „Der Kalte Krieg – erfolgreiche Vermeidung eines heißen Krieges?“ – Julian Lehmann (Gymnasium Julianum)
10:50 Uhr: Vortrag „Die DDR als Vorbild für Sozial- und Familienpolitik?“ – Lisa Müller (Gymnasium Julianum)
11:10 Uhr: Vortrag „Der Zusammenbruch der DDR 1989“ – Maik-Uwe Drewitzki, Nils Lübbecke, Hauke-F. Otte (Gymnasium am Bötschenberg)
11:30 Uhr: Vortrag „Das ‚Wir-Gefühl‘ bei der WM 2006“ – Simeon Theisen (Gymnasium am Bötschenberg)
11:50 Uhr: Preisverleihung Rotary Club Helmstedt

Weblinks[Bearbeiten]